„Stiller Sturm- Durmstrang AD 1900“

Es handelt sich hier um ein LARP im Harry Potter Universum des Jahres 1900. Die Handlung spielte in Durmstrang und vereinte altbekannte Elemente der beliebten Bücherreihe mit einem düsteren Flair.
Die Convention wurde ausgerichtet, von der Eulenorga, am 13. bis zum 15. April 2012, welche sich in nächster Zeit mit weiteren Projekten beschäftigen wird. Ob es einen zweiten Teil des Durmstrang Larps gibt, ist leider ungewiss.

Drei Mitglieder eurer Wands & Broomsticks Orga besuchten als Spieler die Veranstaltung der neuen Partnerorga und wollen euch einige der Begebenheiten und Highlights nicht vorenthalten.
Im Gegensatz zu anderen Harry Potter Livespielen wurden wir ins Jahr 1900 versetzt und fanden uns an einer hochgradig schwarzmagischen Magierakademie mit Namen. Das Konzept hat allen Beteiligten sehr gut gefallen und die Umsetzung war hervorragend.
– Eine ausreichende und gute Verpflegung rund um die Uhr mit warmen Mahlzeiten, Snacks und Getränken verschiedenster Art, gut zugänglich für Spieler/ Sls und Nscs.
– Ein spannendes Setting mit schön ausgearbeiteten Plots en mass und liebenswerten Nicht Spieler Charakteren
– Faires Spiel und übersichtliche Spielleitung, Sls waren immer vorhanden und stets ansprechbar und flexibel
– Schöne, wenn auch recht spät zur Verfügung gestellte Materialien für Unterrichte. Auf der Convention selbst allerdings war alles zum Nachlesen vorhanden und gut zugänglich. Sehr spannende Themen, welche man im Plot wieder fand und verwenden musste.
– Eine passende Lokation mit viel Freiraum zum privaten Spiel, Mehrbettzimmer, nach Spielerbedarf eingeteilt.
– Auf Charaktere zugeschnittene Handlungen und Aufgaben, die einen den Schlaf vergessen ließen
– 24h Spielzeit, Action und Rätsel rund um die Uhr. Ungestörtes und freies Spiel möglich.
– Lehrercharaktere wurden von Spielern gespielt und nicht von Nscs, so dass auch hier eine wundervolle Entwicklung der Charaktere möglich war.
– Raucherbereiche direkt vor der Tür mit Aschmöglichkeiten
– Parkplatz sehr nahe gelegen, so dass schnell ausgepackt und wieder eingepackt war.

Im Spiel wurden wir konfrontiert mit spannendem Unterricht, mit Hausarbeiten und Strafarbeiten, die erledigt und eingesammelt wurden. Anspruchsvolle Gegner und schlüssige Plotlösungen. Jede Menge Charakterspiel innerhalb der zeitaufwendigen Aufgaben. Man fühlte sich frei und konnte sich schnell einleben in die Zeit und die Handlung. Auch ein gewisser Lernerfolg ist nach der Veranstaltung sichtbar (Zum Beispiel kann ich nun mit den Zeichen des älteren Futark Texte schreiben und lesen, ohne Hilfe). Auf eigene Ideen wurde souverän eingegangen und Probleme, so überhaupt welche aufkamen, diplomatisch und schnell diskret gelöst, so dass jeder zufrieden sein konnte und das Spiel nicht gestört wurde.
Es war schwer sich am letzten Tag von den wunderbaren letzten Stunden zu lösen. Seither rufen die Spieler nach mehr und erhoffen sich einen zweiten Teil, wenn nicht sogar eine Reihe mit diesem Setting.
Alles in Allem blicken wir auf ein gelungenes und hervorragend organisiertes Wochenende zurück und hoffen, dass wir es ebenso gut hinbekommen werden den Hogwarts Express für unsere Spieler zu stellen.
Wir freuen uns auf eventuelle gemeinsame Arbeiten und weitere Veranstaltungen von der Eulenorga, ab nächstem Jahr.

Erstellt am 16. Januar 2018 um 16:12 Uhr unter Allgemein.
Kommentar schreiben | trackback

Hinterlasse einen Kommentar

XHTML: Du kannst folgende tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Name (*)
E-Mail (wird nicht veröffentlicht) (*)
Website
Kommentar