Schulgeld

Hier könnt ihr euch über alles unterhalten, das nicht mit dem Hogwarts Express LARP zu tun hat - sprich; "Offtopic" ist.
Die Themen müssen auch nicht zwingend Harry Potter bezogen sein ;)
Antworten
Benutzeravatar
Nephentes
Hufflepuff
Beiträge: 566
Registriert: 18. Feb 2014, 17:58
Charakter: Elisabeth "Liz" Montaque
Wohnort: Osnabrück

Schulgeld

Beitrag von Nephentes » 6. Nov 2014, 01:40

Nach dem hier gerade telefonisch eine heiße Diskussion entbrannt ist, stell ich die Frage einfach hier...

Kostet Hogwarts eigentlich Schulgeld?
The Badger don't care

Benutzeravatar
Shen
Beiträge: 143
Registriert: 22. Mär 2013, 14:00
Charakter: Prof. Heinrich von Nebelwald

Re: Schulgeld

Beitrag von Shen » 6. Nov 2014, 14:33

Also in der Büchern wird nichts direkt erwähnt. Allerdings kann ich mich an die Szene zwischen dem jungen Tom Riddle und Dumbledore im Waisenhaus erinnern, wo Tom sagt er hat kein Geld und Dumbledore antwortet, dass die Schule dafür einen Stipendientopf oÄ hat.
Generell hat die magische Welt von Harry Potter ein wenig bis garnicht funktionierendes Wirtschaftssystem, weil (in GB) grob das Zaubereiminesterium der einzige wirkliche Arbeitgeber im großen Stil zu sein scheint...
Generell würde ich sagen: Können wir nicht klären und auch JK hat sich da keine Gedanken drüber gemacht, wie über den Rest der Wirtschaft auch. Steuern scheint es ja auch nicht zu geben z.B.
Prof. Heinrich von Nebelwald
Lehrstuhl für Runenkunde
Twitter: @ProfNebelwald
-Honi soit qui mal y pense-

Benutzeravatar
Dax
Ravenclaw
Beiträge: 439
Registriert: 19. Feb 2014, 01:50
Charakter: Leonard Meles Kane

Re: Schulgeld

Beitrag von Dax » 6. Nov 2014, 15:02

Genau die Idee mit dem Wirtschaftssystem kommt mir immer wieder. Neben dem Zaubereiministerium scheint es nur noch die paar Läden in der Winkelgasse zu geben. Alles andere wird in den Büchern weggelassen. Gerade das dieses wichtige Thema so offen gelassen wird finde ich doch sehr enttäuschend.
Woher das Ministerium das ganze Geld nimmt würde mich demnach auch brennend interessieren.
Leonard Kane - Der illuminasierteste aller Adler. Der mit dem diamantastischsten Strahlen und dem brillantesten Gehirn seit Merlin.

Benutzeravatar
Kisa
Beiträge: 579
Registriert: 7. Okt 2011, 12:03
Charakter: Minerva McGonagall
Wohnort: Bamberg

Re: Schulgeld

Beitrag von Kisa » 6. Nov 2014, 15:10

eines der vielen Opfer des "Harry Filters" in dne büchern. Den KErl hat die ganze Welt einfach nicht interessiert ;)
~~It is our choices that show what we truly are, far more than our abilities.~~

"Ich diskutiere nicht mit rosa Wölkchen."

"Would you tell me, please, which way I ought to go from here?"
"That depends a good deal on where you want to get to," said the Cat.
"I don't much care where –" said Alice.
"Then it doesn't matter which way you go," said the Cat.

Benutzeravatar
Ninim
Beiträge: 161
Registriert: 31. Jul 2012, 13:39
Wohnort: Morsbach

Re: Schulgeld

Beitrag von Ninim » 6. Nov 2014, 16:51

Zaubereiministerium, St. Mungos, Läden in der Winkelgasse, Läden in Hogsmeade, Tagesprophet, Klitterer *hust* .. okay das ist mehr so ein 1-Mann-Projekt, Hogwarts, mindestens ein Radiosender, Azkaban (da gibt's ja auch menschliche Wärter) die Quidditchmannschaften (die sich alle über Eintrittsgelder und Sponsoren offenbar problemlos finanzieren können^^), Drachen-irgendwas- in Rumänien (wenn's jetzt um Arbeitgeber in der Zaubererwelt generell geht), Gringotts, der Fahrende Ritter, Die Hexenwoche, es muss auch Leute geben die diese magischen Zelte und Handtaschen und so herstellen, Schulbuchautoren... k.A. soooo unglaublich zahlreich kann die magische Bevölkerung Englands ja auch nicht sein wenn alle ihre Kinder auf eine einzige Schule passen ;)

Edit: Ich habe die Läden der Nokturngasse vergessen. Und die Hersteller der verschiedenen Renn- und Schulbesenmodelle und überhaupt all der anderen Dinge die in den oben genannten Läden verkauft werden. Denn nicht jeder Ladenbesitzer stellt die Waren die er verkauft selber her. Ach ja und die Butterbier-Brauerei(en) und Feuerwhisky-Brennerei(en)..

Zur Schulgeldfrage.. ich habe diese Szene zwischen Dumbledore und Tom immer so interpretiert dass um Schulbücher, Uniform und Schreibzeug (.. kleiner Kupferkessel, Trankzutaten bla bla bla siehe Liste was Harry alles besorgen muss) geht. Irgendwo (vermutlich in der Wiki) hab ich gelesen dass bestimmte Beschlüsse wie z.B. Stellenbesetzungen vom Ministerium genehmigt werden müssen, daher vermute ich dass dieses auch die Lehrkräfte bezahlt.
Let the storm rage on
The cold never bothered me anyway!

Benutzeravatar
DragonDaniela
Slytherin
Beiträge: 1105
Registriert: 8. Okt 2011, 17:48
Charakter: Brandon Nathair MacLean
Wohnort: Dernbach

Re: Schulgeld

Beitrag von DragonDaniela » 6. Nov 2014, 19:44

Ich hab die Szene mit Dumbledore und Tom auch so interpretiert wie Ninim. Ich glaub nicht, dass es Schulgeld gibt.
Ich sage immer die Wahrheit. Von der vollen Wahrheit habe ich nie gesprochen!

May
Hufflepuff
Beiträge: 535
Registriert: 31. Mai 2012, 02:26
Charakter: Bastian Marakov

Re: Schulgeld

Beitrag von May » 6. Nov 2014, 19:49

Um den Thread unnötig in die Länge zu ziehen ;)
Was die Ninim sagt...
"Oh, hab ich jetzt seine Gefühle verletzt? ... Gut... "

Ein kleines Andenken an die Con:
"Also wie war das mit deiner Schlammblutmutter, Suzanna?"

-- May

Benutzeravatar
Nephentes
Hufflepuff
Beiträge: 566
Registriert: 18. Feb 2014, 17:58
Charakter: Elisabeth "Liz" Montaque
Wohnort: Osnabrück

Re: Schulgeld

Beitrag von Nephentes » 7. Nov 2014, 12:14

Naja die müssen ja nicht alle nach Hogwarts gehen... Bis du weißt schon wer an der Macht ist gibt es ja tatsächlich keine allgemeine Schulpflicht. Man kann also vermuten dass noch ein Teil der Bevölkerung, wenn auch ein kleinerer auf Homeschooling steht.
The Badger don't care

Benutzeravatar
Asmodeus
Beiträge: 302
Registriert: 17. Feb 2014, 10:34
Charakter: Regina Rachel George
Wohnort: Heidelberg

Re: Schulgeld

Beitrag von Asmodeus » 7. Nov 2014, 12:26

Es gibt doch sicherlich auch mehr Schulen als nur Hogwarts, Durmstrang und Beauxbatons oder?
♔♕ Queen Bee ♕♔

Benutzeravatar
Sean
Gryffindor
Beiträge: 1296
Registriert: 8. Okt 2011, 20:41
Charakter: Levi Sullivan
Wohnort: Köln

Re: Schulgeld

Beitrag von Sean » 7. Nov 2014, 13:00

Canonically gibt es noch zwei von denen wir wissen, in Nordamerika und in Japan, aber es ist davon auszugehen, dass es noch mehr sind.

Benutzeravatar
Kisa
Beiträge: 579
Registriert: 7. Okt 2011, 12:03
Charakter: Minerva McGonagall
Wohnort: Bamberg

Re: Schulgeld

Beitrag von Kisa » 7. Nov 2014, 13:27

Brazilien gab es auch^^
~~It is our choices that show what we truly are, far more than our abilities.~~

"Ich diskutiere nicht mit rosa Wölkchen."

"Would you tell me, please, which way I ought to go from here?"
"That depends a good deal on where you want to get to," said the Cat.
"I don't much care where –" said Alice.
"Then it doesn't matter which way you go," said the Cat.

Benutzeravatar
Nephentes
Hufflepuff
Beiträge: 566
Registriert: 18. Feb 2014, 17:58
Charakter: Elisabeth "Liz" Montaque
Wohnort: Osnabrück

Re: Schulgeld

Beitrag von Nephentes » 7. Nov 2014, 13:36

Es war ja auch nur die Rede von den drei großen beim Trimagischen Tunier, ich glaub man kann annehmen dass es einfach auch kleinere gibt.
The Badger don't care

Benutzeravatar
Sean
Gryffindor
Beiträge: 1296
Registriert: 8. Okt 2011, 20:41
Charakter: Levi Sullivan
Wohnort: Köln

Re: Schulgeld

Beitrag von Sean » 7. Nov 2014, 13:49

Das könnte auch einfach auf Europa bezogen gewesen sein. Oder es war ne sehr subjektive Einschätzung. Muss imho nichts definitives heißen.

Benutzeravatar
wana
Beiträge: 78
Registriert: 23. Jan 2014, 17:20
Charakter: Genévieve Chevreuil

Re: Schulgeld

Beitrag von wana » 7. Nov 2014, 18:09

Ich habs immer so interpretiert, dass dass eben die Großen Internate sind, es aber auch kleine Schulen gibt und halt bestimmt auch Heimunterricht.
Es gibt ja bestimmt mehr reine Zauberer-Kommunen (wie Hogsmead, etc) in der Welt, und die haben dann vllt auch ihre eigenen kleinen lokalen schulen wo die Kinder nahcmittags wieder heim können.

Benutzeravatar
Shen
Beiträge: 143
Registriert: 22. Mär 2013, 14:00
Charakter: Prof. Heinrich von Nebelwald

Re: Schulgeld

Beitrag von Shen » 7. Nov 2014, 18:55

Also Heimunterricht gab es zumindest zu den Zeiten vor Tom Riddles Geburt. Es ist ja 'Lore', dass alle Kinder mit magischen Fähigkeiten von einer magischen Feder, oder zumindest etwas ähnlichem, in Hogwarts bei ihrer Geburt erfasst werden (Überwachungs Staat anyone?). Also müssten auch die Kinder von Riddles Großvater (Riddles Mutter und dein Onkel) erfasst wurden sein, es hat sich aber zu dem Zeitpunkt niemand beschwert, dass sie nicht nach Hogwarts gegangen sind.
Das wiederspricht aber etwas mit der Spur (Überwachungsstaat Part 2) und dem Verbot minderjähriger Magie in den 'modernen' Zeiten. Aber evtl. gilt das nur für Hogwartsschüler?
Prof. Heinrich von Nebelwald
Lehrstuhl für Runenkunde
Twitter: @ProfNebelwald
-Honi soit qui mal y pense-

Benutzeravatar
Nephentes
Hufflepuff
Beiträge: 566
Registriert: 18. Feb 2014, 17:58
Charakter: Elisabeth "Liz" Montaque
Wohnort: Osnabrück

Re: Schulgeld

Beitrag von Nephentes » 7. Nov 2014, 18:59

Heimunterricht gabs ja definitiv, selbst in Harrys Zeit noch.
Erst Voldemort führt ja die allgemeine Schulpflicht ein und sorgt dafür, dass alle Schüler nach Hogwarts müssen.
The Badger don't care

Benutzeravatar
Asmodeus
Beiträge: 302
Registriert: 17. Feb 2014, 10:34
Charakter: Regina Rachel George
Wohnort: Heidelberg

Re: Schulgeld

Beitrag von Asmodeus » 7. Nov 2014, 21:08

Was, zugebenermaßen, für die Bildungsreform Voldemorts spricht... :D
♔♕ Queen Bee ♕♔

Benutzeravatar
Sean
Gryffindor
Beiträge: 1296
Registriert: 8. Okt 2011, 20:41
Charakter: Levi Sullivan
Wohnort: Köln

Re: Schulgeld

Beitrag von Sean » 8. Nov 2014, 10:46

Home Schooling is in England halt allgemein absolut nicht unüblich. Der Unterschied zwischen einer Schul- und einer Bildungspflicht. ^^x Kann man sich glaube ich schwer vorstellen, weil's das hier in Deutschland ja so gar nicht hat.

Antworten