Betty Fenwick [Gryffindor]

Willkommen in Hogwarts!
Hier könnt ihr euren Charakter vorstellen - oder euch direkt IT als euer Charakter vorstellen, wie es euch beliebt. ;)
Antworten
Betty Fenwick

Betty Fenwick [Gryffindor]

Beitrag von Betty Fenwick » 11. Dez 2014, 02:02

"Hallo..." rief ein etwas unsicheres Stimmchen, bevor ihr der Stapel Bücher aus der Tasche rutschte.

Name: Betty Fenwick
Alter: 15 Jahre (18.04.1964)
Status: Halbblut
Nationalität: Schottland (St. Andrews)

Betty wurde in St. Andrews in Schottland geboren und wuchs in einer schönen 2-stöckigen Wohnung auf. Diese Wohnung ist immer noch ihr Zuhause. Sie hat langes braunes Haar, braune Rehaugen und zeigt sich im Allgemeinen mit einer sehr normalen Erscheinung. Ihre Eltern, Mary Fenwick und George Fenwick, haben sie stets umsorgt, waren jedoch auch sehr streng. Dadurch entwickelte Betty einen ausgeprägten Ordnungssinn bezüglich Hausordnungen und Regeln. Oft ist sie verleitet, eine Regel zu brechen, auch dann kommt der Gedanke, dass es in Ihrem Elternhaus undenkbar wäre. Ihre kleine Heilige Birma (Katze) Jingles ist stets mit dabei. Sie folgt Betty auf Schritt und Tritt. Fast wie ein Hund. Erklären kann sich Betty das nur, weil sie eine ganz besondere Verbindung zu Tieren hat. Sie liebt Pflege magischer Geschöpfe und verbringt die meiste Zeit in der Nähe dieser tierischen Begleiter.
Betty ist ein typisch höfliches Mädchen, welches leicht introvertiert ist. Um ihr ungeschicktes Verhalten zu überspielen, lenkt Sie durch ein peinlich berührtes Lachen ab.
Gegenüber dem anderen Geschlecht ist sie etwas verkorkst. Sie mag es, wenn Jungs etwas "frech" und "unkonventionell" daherkommen. Ganz das Gegenteil Ihrer selbst.
Lumpen lässt sich die Madame jedoch nicht, wenn ihr etwas ganz und gar gegen den Strich geht, dann kann sie auch richtig bockig werden. Da kommt der Widder durch.

Seit den Vorkommnissen ist Betty am liebsten in Begleitung anderer. Sie und Ihr Vater verheimlichen der Mutter die Geschehnisse. Die weiß davon nichts. Das würde Sie nur beunruhigen. Betty ist auch in Hogwarts stets mit Ihrem "persönlichen Pflegefall" Rabastan, welcher trotz "Slytherin" und falschen Ansichten laut Betty ein gutes Herz hat, unterwegs. Generell lässt sie sich lieber von den männlichen Klassenkameraden begleiten. Ihr Vater beschützt Betty und ihre Mutter schließlich auch besser. Undenkbar wenn die Ihren Vater beschützen müssten. So gehört sich das in Bettys Welt nicht.

Antworten