Seite 1 von 1

Happy Mary

Verfasst: 27. Apr 2015, 15:58
von Marie Louise
Ich bitte um Verzeihung, falls ihr das nicht haben möchtet. (Löcht den Post dann einfach)
Ich bin so frei und poste hier mal eine Wegbeschreibung zur Happy Mary nahe Cochem und ein par Infos aus meiner Erinnerung.

Anreise:
Großrichtung ist Cochem. Faid ist sozusagen ein Teil der Großgemeinde.
Ihr solltet auf keinen Fall ein tiefer gelegtes Auto versuchen zur Hütte zu fahren! Die Gefahr aufzusetzen und den Unterboden zu zerschrammen ist recht groß.

Von Faid aus in Richtung Ulmen fahrend biegt ihr hinter Faid ab in Richtung Bauschuttdeponie (Schild). Diesem geteerten Weg folgt ihr, bis ein großer Mast der Hochspannungsleitung rechts von euch im Feld steht. Dort biegt ihr rechts ab, fahrt am Waldrand entlang und nehmt den ZWEITEN Feldweg auf der rechten Seite (Schild: Happy Mary), auch wenn dieser sehr abschüssig zu sein scheint. Dann taucht unmittelbar vor euch auf der linken Seite ein kleines weißes Haus auf, das ist die Happy Mary.

Man darf NICHT an der Hütte parken! Nur zum be- und entladen halten. Es sollten auf Grund des schmalen Wegen und der extrem eingeschränkten Wendemöglichkeit nie mehr als 3-4 Autos auf einmal unten sein.

Es gibt dort keinen Strom! Der Handy Empfang ist grotten schlecht.

Es gibt eine Küche mit Gasherd, die passabel ausgestattet ist. Ob man das Gas selber mitbringen muß, weiß ich nciht mehr. Ein Kaminanzünder mit Schwanenhals ode rlange STreichhölzer idn gut zum anzünden. Ich glaub, der hatte noch keinen piezo Zünder.
Wer gerne mit gescheitem Material arbeitet, bringt sich aber besser selbst Messer mit.

Ihr braucht unbedingt eine Taschenlampe oder so kleine LED Spots, da es sehr sehr dunkel wird und die Trepen nach oben steil sind.
Es ist dort im Mai noch ziemlich kalt, packt eich warme Sachen ein.

Im Untergeschoß gibt es einen großen Grundofen, bis der richtig warm ist, dauert es aber eineige Stunden.
Wie das mit dem Holz ist, da bin ich mir gerade unsicher, aber er kann ur mit trockenm Holz beheizt werden.

Fließend Wasser und Toiletten sind vorhanden. ABER
Wenn ich mich nciht irre, hängt die Happy Mary nicht am öffentlichen Wassernetz, sondern versorgt sich aus einem Huasbrunnen.
Das heißt: Das Waser vorm trinken abkochen! Oder stilles Wasser in Flaschen mitbringen.
Waschen und Zähneputze ist damit aber nie ein Problem gewesen.

Betten gibt es keine, ihr bracht Feldbetten, oder dicke Isomatten, der Holzboden ist recht kalt, vor allem wenn das Haus länger unbeheizt war.

Re: Happy Mary

Verfasst: 27. Apr 2015, 16:43
von Alexis Loan
Ich war vor 2 Wochen da, da hatten wir Holz zur Verfügung, allerdings weiß ich grade nicht, ob das die Orga mitgebracht hatte, oder vom Besitzer gestellt worden war.

Gas war da vorhanden.

Ich bring eine kleine Armee an LED-Lichterketten mit Batterien mit, die man munter im Haus verteilen kann, aber es gibt da auch LED-Laternen.

Re: Happy Mary

Verfasst: 27. Apr 2015, 17:45
von Himmelrot
Danke, aber keine Wegbeschreibung der Welt wird uns davon abhalten uns dort zu verfahren. :D

Re: Happy Mary

Verfasst: 27. Apr 2015, 20:01
von Nephentes
Och ich schaffe es auch mich mit Navi zu verfahren :D also...

Re: Happy Mary

Verfasst: 27. Apr 2015, 22:17
von May
Kurze Korrektur: die LED Laternen, die wir letzte Woche da hatten, waren von der Orga gestellt und nicht von der Location.

Aber davon abgesehen wünsche ich euch ganz viel Spaß.

Re: Happy Mary

Verfasst: 28. Apr 2015, 08:12
von Alexis Loan
Oh....laaaaaaaaaaaaaaaalalaa. Ich wusste doch irgendwas war da nicht ganz richtig. Danke