Spielerleifaden - Neuerungen bzw. Klärungen

Neben den Informationen zum Con, könnt ihr hier auch Fragen, Anregungen und Vorschläge zum LARP loswerden.
Antworten
Benutzeravatar
Wands+Broomsticks
Orga-offiziell
Beiträge: 154
Registriert: 12. Jan 2018, 19:08
Wohnort: Hogwarts
Kontaktdaten:

Spielerleifaden - Neuerungen bzw. Klärungen

Beitrag von Wands+Broomsticks » 5. Feb 2020, 13:32

Hier werdet ihr im Laufe der nächsten Zeit immer wieder Klärungen zu bestimmten Spielmechaniken vorfinden, unter anderem zu unserem Safeword "Prof. Lichterloh", "Respekt vor Lehrpersonen" und auch zu "Konflikte - Lösen und Lösungen".
Den Beginn macht aber ein ganz wichtiges Thema, die Opferregel

Auf der Veranstaltung
  • Genaue Erklärung der Opferregel:
    • Charaktere werden aus dem Spiel genommen, wenn die Taten des SC IT keine Möglichkeit der Rettung mehr lassen, oder wenn der Spieler den Charakter ablegen möchte (Eine Besprechung der Situation ist nach Möglichkeit voranzustellen). Dabei sei zu beachten, dass eine IT-Konsequenz vor dem Wunschszenario des Charakters steht (Bsp. ‘Wer vom Turm springt ist tot’, oder ‘Der Charakter hat alle wichtigen Machtparteien erniedrigt, bedroht und zum Narren gehalten und wird für Vogelfrei erklärt’). Eine “inszenierte” Todesszene wird immer nur die Ausnahme sein, da es die Spieldynamik nicht immer zulässt. Offplay Herausnahmen werden nach Möglichkeit verhindert, passieren aber, wenn Spieler unerwartbare Dinge tun (Tötung, Auslieferung, aus dem Schutz ausschließen, keine vorherige Absprache treffen, falsche Tränke verabreichen). Wenn der Tod nicht zu hundert Prozent feststeht und dementsprechend noch in der Schwebe verharrt, sei zu beachten, dass es bis zu zwei Stunden dauern kann, bis entsprechende Absprachen und mögliche Vorbereitungen getroffen wurden. Auch dies bildet aufgrund der Aufwendigkeit (Bsp. 2 Stunden Spontanorganisation für einen Charaktertod) eher die Ausnahme.
      Nicht nur Spieler, auch Lehrer und andere Charaktere können und sollen bei uns sterben um die Immersion aufrechtzuerhalten und zu fördern.
    • Regel zu Charaktertode und “Opferregel” auf den Veranstaltungen der Wands und Broomsticks Orga
      • Jeder Charaktertod wird danach mit dem SC im OT besprochen, vorab Besprechungen können stattfinden, sofern möglich
      • Herausnahmen im Offplay sind die Ausnahme, manchmal aber nicht zu verhindern
      • IT-Konsequenz geht vor dem eigenen Wunschszenario!
      • Spiel für Viele geht immer vor Spiel für Einzelne!
      • SC Handlungen können den Tod anderer SC oder NSC verursachen!
      • Spontanorganisationen von “inszenierten” Todesszenen sind sehr aufwendig und bilden die sehr seltene Ausnahme!
      • Epische “inszenierte” Todesszenen sind nur nach vorheriger Absprache möglich. (Bewusster Todeswunsch vor der Veranstaltung)
    • Was passiert danach?
      Sollte ein Charakter sterben, gibt es zwei Möglichkeiten für den Spieler vor Ort:
      1. Neuen Charakter einreichen und mit dem neuen Charakter weiterspielen
      2. Als NSC für den Rest der Veranstaltung agieren und immer wieder kleinere Aufgaben erfüllen
      Solltet ihr Fragen dazu haben, fragt gerne nach : )

      Eure
      Wands & Broomsticks Orga
Zuletzt geändert von Lexia am 13. Apr 2020, 19:41, insgesamt 3-mal geändert.
“We’ve all got both light and dark inside us.
What matters is the part we choose to act on.
That’s who we really are.”

Albus Dumbledore; Order of the Phoenix

Benutzeravatar
Wands+Broomsticks
Orga-offiziell
Beiträge: 154
Registriert: 12. Jan 2018, 19:08
Wohnort: Hogwarts
Kontaktdaten:

Spielerleifaden - Neuerungen bzw. Klärungen die Zweite

Beitrag von Wands+Broomsticks » 28. Feb 2020, 11:38

Auf der Veranstaltung
  • Wichtige Begriffe
    • OT/IT: OT bedeutet Out-Time und bezeichnet die Zeit außerhalb des Spiels, darin inbegriffen der Check-In, An- & Abreise, eingefrorene Momenten im Laufenden Spiel, um Aktionen, Aufbauten oder Ereignisse besser zu steuern. In dieser Zeit findet kein Charakterspiel statt und die Spieler sind sie selbst, nicht ihre gespielten Charaktere. IT bedeutet In-Time und bezeichnet die Zeit innerhalb des Spiels, worin der Charakter bespielt wird. Darin sind alle Handlungen, Erfahrungen und vor allem Erlebnisse enthalten. Im IT spielt sich die Con ab und ist essentieller Bestandteil der Con-Erfahrung.
    • Sanitäter/Heiler: Der Sanitäter ist ein reiner OT-Begriff, da er das vorhandensein einer gefährlichen Situation, Verletzung oder Lebensgefahr signalisiert. Dafür haben wir Personen vom Fach, die auch im Notfall schnell Entscheidungen zum Wohl der verletzten/bedrohten Person treffen können. Der Ausruf “Sanitäter” ist nur im Fall einer ernsten, bedrohlichen Situation oder Verletzungen zu nutzen. Unsere Sanis sind keine Reiseapotheke, wer auf Medikamente angewiesen ist, sollte diese bitte selbst dabei haben. Und wenn man sich nicht sicher ist über eine möglich ernste Situation (z.B. umgeknicktes Bein) lieber früher als später melden. Der Heiler ist ein reiner IT-Begriff, der für alle Formen der im Spiel erzeugten Verletzungen, Krankheiten oder andere Probleme (z.B. Vergiftung oder Sportverzicht) zum Tragen kommt. Bei uns ist der Heiler zeitgleich auch Lehrperson und verfügt über ein Umfangreiches Wissen zu Heilkräutern, Heilzaubern und andere interessante Dinge, wenn ein Schüler verletzt wurde geht er zum Heiler, der den Krankenflügel betreut und ihn dann dort versorgt.
    • STOP: Der Begriff STOP beendet augenblicklich jegliche IT Handlung und führt dazu, dass alle Spieler, NSC, GSC ihre mögliche Waffen hochhalten und auf Anweisungen der Orga warten.
    • Time-Freeze: Im Time Freeze heißt für dich du frierst in deiner Handlung, deinem Gespräch, deine Aktion ein, augenblicklich! Du schließt die Augen, verschließt die Ohren und summst laut, damit du weder Dinge sehen, noch Hören oder Wahrnehmen kannst. Diese Spielmechanik dient der Realisierung von Live-Veränderungen im flüssigen Spielverlauf, die sonst nicht ohne das Bemerken durch Spieler umgesetzt werden können (z.B. Gegenstände/Personen verschwinden, Etwas taucht auf, etc.) Aufgehoben wird diese Situation durch Time-In oder Weiter.
    • Prof. Lichterloh: Ist eine IT-Möglichkeit aus einer Spielsituation herauszugehen und nicht mehr mitzumachen, auch Opt-Out genannt. Dabei ist dieser Professor die Alternative zu harten OT-Cuts und bietet eine IT-Lösung sich aus der Situation herauszulösen, wenn man sich unwohl fühlt, mit der härte der Szene oder auch der emotionalen Belastung nicht zurecht kommt. Dabei kann man dieses “Save-Word” auf verschiedene Art und Weisen nutzen, da diese unbekannte Person im Spiel als vorhandene Lehrerfigur betrachtet wird. Seine Existenz ist jedem bekannt und Termine mit ihm haben Vorrang. Dabei dient diese Spielmechanik nicht dem Entfliehen unliebsamer Situationen (Sport, Hausaufgaben) sondern soll nur bei oben genannten wichtigen Anliegen genutzt werden.
    • Die Faust in der Höhe – Ich bin nicht da!: Die Faust in der Luft ist das erkennbare, klare Anzeichen für eine nicht am Spiel beteiligte Figur. D.h. man kann diese Person nicht sehen, nicht interagieren oder bespielen. Diese Spielmechanik dient dem schnellen Anzeigen einer Nicht-Beteiligung am aktiven Spiel, dies geschieht bei Ortswechsel durch Magie, bei Visionen oder zufälligen Ereignissen, die woanders bespielt werden müssen aufgrund der nötigen Aufbauten.
    Check – In – Was mache ich, was brauche ich?
    Zum Check-In brauchst du nur dich und deinen Personalausweis. Wir brauchen den Personalausweis, damit wir einen Identitätsabgleich mit deinen Daten aus dem System machen können. Der Check- In dient der Feststellung deiner Anwesenheit, die Herausgabe wichtiger Spiel Items (ggf), das mitteilen deines Zimmers und Abklärung letzter Unklarheiten, sowie dem Unterschreiben der Datenschutzerklärung. Für gewöhnlich erheben wir noch eine KFZ-Kennzeichen Liste für Autofahrer, damit bei Problemen die entsprechenden Personen direkt angesprochen werden können. Dort kannst du auch nochmal die AGB nachlesen und uns Informationen zu Spielmaterial geben, was du an uns verleihst oder spielinterne Sachen wie deine eigene Eule.
Zuletzt geändert von Wands+Broomsticks am 2. Apr 2020, 12:30, insgesamt 1-mal geändert.
“We’ve all got both light and dark inside us.
What matters is the part we choose to act on.
That’s who we really are.”

Albus Dumbledore; Order of the Phoenix

Benutzeravatar
Wands+Broomsticks
Orga-offiziell
Beiträge: 154
Registriert: 12. Jan 2018, 19:08
Wohnort: Hogwarts
Kontaktdaten:

Re: Spielerleifaden - Neuerungen bzw. Klärungen

Beitrag von Wands+Broomsticks » 28. Feb 2020, 11:49

Auf der Veranstaltung
  • Erfahrungspunkte - Charakterentwicklung

    • Am Anfang hat ein Charakter einen festen Punktwert je nach Jahrgang. Diese Punkte werden den Regeln folgend auf Fähigkeiten verteilt oder gesammelt um sich teurere Vorteile oder Fähigkeiten wählen zu können.
    • Hierbei gibt es Vorteile/Fähigkeiten, die man sich nach der Veranstaltung eintragen darf. Es gibt aber auch Vorteile/Fähigkeiten, welche man sich während der Veranstaltung aneignet und dann für die nächste Veranstaltung eintragen darf. Natürlich müssen auch hier die Punkte vorhanden sein, oder die Vorteile/Fähigkeiten von uns beim Checkout ausgecheckt werden.

    • Nach den LARPs können die Veranstalter/ Orgas weitere Punkte verteilen, die man zwischen den Cons (nicht auf) wieder auf seine Charakterentwicklung verteilen kann. (In der Regel 1 Punkt/ Contag und Zusatz bei besonders schönem Spiel- Orgaentscheidung) Dies teilen wir euch per Email mit.
    • Jede Hauptveranstaltung der Wands und Broomsticks Orga bringt pro Veranstaltungstag(inklusive An- und Abreisetag) einen Erfahrungspunkt (EP). Ausgezeichnete Minicons, welche im HoEx-Canon laufen bringen pro Minicon (nicht Tag) ½ Punkt. Es wird aufgerundet, sofern der Spieler es lückenlos nachweisen kann. Alle Minicons, von denen wir wissen und welche Punkte bringen, findet ihr hier: viewtopic.php?f=46&t=1257&p=20461#p20461
Zuletzt geändert von Wands+Broomsticks am 4. Apr 2020, 13:30, insgesamt 2-mal geändert.
“We’ve all got both light and dark inside us.
What matters is the part we choose to act on.
That’s who we really are.”

Albus Dumbledore; Order of the Phoenix

Benutzeravatar
Wands+Broomsticks
Orga-offiziell
Beiträge: 154
Registriert: 12. Jan 2018, 19:08
Wohnort: Hogwarts
Kontaktdaten:

Re: Spielerleifaden - Neuerungen bzw. Klärungen

Beitrag von Wands+Broomsticks » 2. Apr 2020, 12:30

Vor der Veranstaltung
  • Das Anmeldeverfahren: Die Anmeldung funktioniert bei uns über drei große Phasen.
    • Phase 1: Die Altspieler bekommen eine E Mail, in absteigender Reihenfolger ihrer bisherigen Conteilnahmen. D.h. wer alle Veranstaltungen bisher besucht hat bekommt die Informationen als Erstes. Die Altspieler mit einmaliger Teilnahme kriegen zuletzt die E-Mails. In dieser E-Mail sind die Eckdaten unserer nächsten Veranstaltung noch einmal zusammengefasst. Ebenso enthält sie das PDF Dokument ‘Charakterbogen’. Diesen füllen die Spieler mit den IT und OT relevanten Daten aus und schicken ihn dann an uns zurück. Nachdem ein Spieler uns seinen Charakter zugeschickt hat überprüfen wir ihn auf folgende Kriterien:

      • Verfügbarkeit von Wunschhaus und Wunschjahrgang
      • gewählte Vor- und Nachteile (sind sie sinnvoll ausbalanciert?, besteht noch Klärungsbedarf?)
      • allgemeine Balance des Spielers im Bezug auf seine Mitspieler


      sollte es Nachfragen durch uns geben, oder im Charakterbogen die Punkte falsch vergeben worden sein treten wir nochmal in den Kontakt mit den einzelnen Spielern. Wir versuchen schon in dieser Phase etwaige Fragen und Unsicherheiten zu klären, damit die Spieler zeitnah alle relevanten Infos zu ihren Charakteren zusammen haben.
    • Phase 2: Alle interessierten Personen, die uns vorher signalisiert haben, dass sie Interesse an einer unserer Veranstaltungen hätten, werden angeschrieben. Auch mit diesen wird wie mit den Altspielern verfahren. Wobei die Verteilung auf Wunschjahrgang- und haus nur bedingt umgesetzt werden kann. Je nachdem wie die Altspieler sich zurückgemeldet haben, können bestimmte Wünschen nicht mehr berücksichtigt werden. Wir bitten deswegen um etwas Flexibilität der Interessierten und beraten sie zu entsprechenden Alternativen.
    • Phase 3: Die Anmeldung wird für alle geöffnet, sodass uns jeder eine E-Mail schreiben kann um den Charakterbogen zu bekommen. Diese offene Anmeldung dient jenen spontanen Einsteigern, die bisher keine Interesse gezeigt haben, aber im Verlauf unserer Veranstaltungsplanung auf uns stoßen und gerne teilnehmen würden.
    • Wir nutzen diesen Intervallturnus um die verschiedenen Einstellungen besser administrativ betreuen zu können im Bezug auf Haus- und Jahrgangszugehörigkeit. Altspieler haben bereits ein Haus und einen Jahrgang in welchem sie zuvor gespielt haben. Daraus ergibt sich ihr Vorteil, sofern sie sich rechtzeitig auf diesen reservierten Platz melden.
    • Näheres dazu erfahrt ihr in dem Punkt Charakterentwicklung.
Zuletzt geändert von Wands+Broomsticks am 2. Apr 2020, 12:31, insgesamt 1-mal geändert.
“We’ve all got both light and dark inside us.
What matters is the part we choose to act on.
That’s who we really are.”

Albus Dumbledore; Order of the Phoenix

Benutzeravatar
Wands+Broomsticks
Orga-offiziell
Beiträge: 154
Registriert: 12. Jan 2018, 19:08
Wohnort: Hogwarts
Kontaktdaten:

Re: Spielerleifaden - Neuerungen bzw. Klärungen

Beitrag von Wands+Broomsticks » 2. Apr 2020, 12:40

Auf der Veranstaltung
  • Die Lehrerschaft - Respekt
    • Wir haben mit steigender Veranstaltungszeit eine Abnehmende Respektshaltung der Schüler gegenüber ihren Lehrern wahrgenommen. Schüler sind Kinder und zum großen Teil minderjährig. Sie stehen unter der Aufsicht der Lehrkräfte und sind ihnen unterlegen, in Erfahrung, Lebensalter und magischer Kraft. Das lässige Bestehen der Schulzeit, gute Noten und entspannte Ferienzeiten in der Schule hängen maßgeblich vom Wohlwollen der Lehrkräfte ab. Neben kurzen Dienstwegen zur Erledigung von Hausaufgaben, Hinweisen zu Unterrichtsinhalten, oder Privatunterricht durch die Lehrkraft, bietet die Gewogenheit einer Lehrkraft ein paar nicht benannte Vorteile.
    • Außerdem sind die Lehrkräfte ein wichtiges Bindeglied zwischen dem Elternhaus und der Schule. Sie können viele Probleme von Zuhause auch dort lassen, oder Ängste bezüglich des Elternhauses behandeln. Die ein oder andere Lehrkraft setzte sich bei Einzelschicksalen besonders stark ein und brachte eine nachhaltige Lösung.
    • NATÜRLICH hat man RESPEKT vor einer Lehrkraft! Auch wenn man hochnäsig, eitel und reinblütig ist zeigt man das der Lehrkraft niemals direkt, sondern nur in Gesprächen ohne Lehrkraft unter Schülern. Sonst ist man höflich, freundlich und zugewandt. Seine persönliche Meinung zu einer Lehrkraft verteilt man nur unter den engsten Vertrauten.
    • Antipathie findet sich zwar immer noch, wird aber maximal in Begegnungen mit dieser Person, wenn man alleine ist und keine Zeugen hat, oder durch Unterrichtsstörungen wie fehlende Teilnahme im Unterricht oder fehlenden Hausaufgaben gezeigt. Dies ist aber auch immer zum Nachteil des entsprechenden Hauses.
    • Wenn man zu negativ auffällt kann die Lehrkraft um ein Vier-Augen Gespräch zusammen mit der Schulleitung bitten. Dieses könnte auch direkten Einfluss auf die Benotung oder zusätzliche Strafarbeiten haben.
    • Die schützenden Eltern sind nicht vor Ort und können nicht mal eben vorbeikommen. Demnach sollte man sich nicht darauf verlassen, dass einen Mama und/oder Papa helfen, wenn man Mist baut oder gebaut hat. Die Haltung sollte eher dahingehend sein, dass die Ansicht der Lehrkräfte eher von den Eltern akzeptiert wird, als das mögliche Fantasiegespinst des pubertierenden Nachwuchses.
    • Dementsprechend hat man als Schüler Respekt. Vertraut auf das, was der Lehrer sagt und haltet auch eure Streiche im angemessenen Rahmen. Sonst bleibt man vielleicht auch mal sitzen.
“We’ve all got both light and dark inside us.
What matters is the part we choose to act on.
That’s who we really are.”

Albus Dumbledore; Order of the Phoenix

Benutzeravatar
Wands+Broomsticks
Orga-offiziell
Beiträge: 154
Registriert: 12. Jan 2018, 19:08
Wohnort: Hogwarts
Kontaktdaten:

Re: Spielerleifaden - Neuerungen bzw. Klärungen

Beitrag von Wands+Broomsticks » 14. Apr 2020, 09:49

Auf der Veranstaltung
  • „Leben“ und Lernen - drei/vier Tage für ein Schulhalbjahr
    • Wir simulieren den Schulalltag in einem Schulinternat, das Schule und Heim zugleich für die Schüler darstellt. Damit leben sie 24/7 in den Gemäuern auf dem Schulgelände, zwischen Freizeit, Wochenendausflüge zu besonderen Orten oder schnöden Unterricht. Irgendwo in den Zeiten zwischen Schlafen, Essen und Lernen müssen auch Hausaufgaben erledigt werden, welche einen größeren Anteil der wenigen Freizeit durchaus auffressen können.
    • Natürlich ist es schwer diesen Alltag mal “eben” auf einer Con nachzuempfinden. Vor allem da einige Schüler sich schon durch gemeinsame Schuljahre vorher kennen müssten, aber bisher wenig Spiel zusammen hatten. Eine Lösung für dieses Problem konnten wir bisher als Orga nicht bieten, weil wir dafür deutlich mehr Con’s veranstalten müssten. Dafür hat die Community immer mal wieder Mini-HoEx organisiert, damit sich die Spieler aus den einzelnen Häusern besser kennenlernen können. Da wir alle dieses Hobby ehrenamtlich betreiben gibt es aktuell keine Option für mehr Con’s durch uns.
    • Trotzdem bemühen wir uns die Bestrebungen der einzelnen Charaktere nach Verknüpfungen lebendig zu halten und auch zwischen den Veranstaltungen etwas Metagame zu erzeugen. Dafür bieten wir ein Forum für schriftliche Roleplays oder die Möglichkeit mit uns ein Metagame zu initiieren. Meistens versuchen wir nach der Veranstaltung noch offene Enden für die Spieler im Meta zu lösen. Oder helfen Spielstränge mit den Spielern zusammen im Meta aufzulösen.
    • Dabei sei stets zu beachten, dass der Inhalt dieser Forenplays, sofern sie massive Änderungen in der Spielwelt verursachen würden (Machtwechsel, politische Steilgänge der Karriere, Zugewinn an Macht und Status), von uns ab zu segnen sind. Da es sonst zu Problemen im laufenden Spiel kommen kann, Spieler durch solche Veränderungen vor den Kopf gestoßen werden oder frustrierende Sackgassen entstehen, die es von Con zur Con nicht hätte geben dürfen.
“We’ve all got both light and dark inside us.
What matters is the part we choose to act on.
That’s who we really are.”

Albus Dumbledore; Order of the Phoenix

Benutzeravatar
Wands+Broomsticks
Orga-offiziell
Beiträge: 154
Registriert: 12. Jan 2018, 19:08
Wohnort: Hogwarts
Kontaktdaten:

Re: Spielerleifaden - Neuerungen bzw. Klärungen

Beitrag von Wands+Broomsticks » 14. Apr 2020, 09:56

Auf der Veranstaltung
  • Konflikte – Lösen und Lösungen
    • Konflikte gehören zum Alltag im Leben einer großen Gemeinschaft wie dieser Schule, da nicht alle der gleichen Meinung sind und sein werden. Das gehört dazu und ist wichtig für ein aktives Spiel. Konflikte sind gewollt und dürfen ausgelebt werden.
    • Bitte achtet bei diesen Konflikten darauf, dass sie eine reine IT-Basis haben und damit nichts mit den OT-Personen zu tun haben. Deswegen sollte auch bei stärkeren Auseinandersetzungen klar sein, dass man diese Möglichkeit OT vorher mit der Person bespricht. Sofern man sich natürlich nicht schon ewig kennt und damit sehr flexibel auf das Spiel anderer reagieren kann, denn nicht jeder kann das.
    • Prof. Lichterloh ist unsere Lösung auch aus “heiklen” Situationen herauszugehen und sollten bei der persönlichen OT-Überlastung genutzt werden. Dabei gilt diese Regel für Situationen die dringlich sind, weil psychische Überlastung, Aufwerfen eines OT-Probleme oder Gefahr für die eigene Gesundheit bestehen oder entstehen können. Sie soll nicht als Universalausflucht für ungeliebte Spielszenen dienen. Das kann und soll man im IT lösen.
    • Wir als Orga sehen uns als Mediator von festgefahrenen IT-Situationen, die eine neutrale Beobachtung und Bewertung bedürfen. Sprecht uns an, wenn es Krisen in den Häusern oder einzelnen Spielgruppen gibt, die im IT nicht mehr oder nur durch radikale Lösungen (z.B. Tod von anderen Spielern) gelöst werden können. Dann nehmen wir uns Zeit eure Probleme zu klären und eine gemeinsame IT-Lösung zu entwickeln. Oder wir geben einer belasteten Person die Sicherheit schwierige IT-Situationen mit Rückhalt, durch uns als Orga, zu lösen.
    • Ebenso bieten wir einen Ruheraum für den persönlichen Rückzug an, sodass ein Spieler, GSC oder NSC sich für eine kleine Dauer aus dem Spielgeschehen ziehen kann. Sprecht uns dafür direkt an und wenn Redebedarf ist sind wir für euch da.
    • Bitte denkt daran, wenn eine direkte Auflösung von IT-Konflikten durch uns als Orga stattfindet, gehen euch immer wieder Chancen verloren. Zum Beispiel diese IT-Konflikte im IT zu bewältigen und daraus schöne Spielszenen für euch und andere zu generieren. Der leichte Weg über uns soll nur in wirklich dringenden Ausnahmefälle genutzt werden, da es sonst den Spielfluss behindert und die Immersion schädigt.
“We’ve all got both light and dark inside us.
What matters is the part we choose to act on.
That’s who we really are.”

Albus Dumbledore; Order of the Phoenix

Antworten