Winterball

In-Time Bereich - Hier könnt ihr euch mit euren Charakteren ein wenig einspielen und andere Charaktere kennenlernen.
Benutzeravatar
Phineas_King
Hufflepuff
Beiträge: 49
Registriert: 13. Aug 2018, 20:19
Charakter: Phineas King
Wohnort: Berlin

Re: Winterball

Beitrag von Phineas_King » 16. Jan 2019, 19:37

Phin beobachtete Malou als sie nun danach fragte ob es wirklich in Ordnung zu sein einfach zu gehen. Er zuckte erst mit den Schultern "Mortimer findet schon allein zurück" war seine knappe antwort. Als Cat ihr dann auch noch zusprach ergänzte er: "Ich bin mir sicher, dass er nicht böse sein wird, vor allem wenn ich dich heim bringe" Er lächelte leicht, es war ein aufmunterndes Lächeln. Dann merkte er wie Jess seine Hand fester drückte und die ganze Gruppe setzte sich in Bewegung.
Er trottete mit Jess den beiden Mädchen voran und vertraute einfach darauf, dass sie sich auskannte und in die richtige Richtung führen würde. Dabei dachte er nach und merkte kaum wie sich Jess enger an ihn schmiegte.
Ob Mortimer ein schlechtes Gewissen haben würde, wenn er zurück in die große Halle kam und Sie alle fort waren? Hoffentlich war er nicht sauer, dass Phin die Mädels mitgenommen hatte. Aber Phin war sehr fertig von den Ereignissen des Abends und freute sich einfach noch ein wenig im Gemeinschaftsraum zu sitzen. Vielleicht ein wenig mit Malou zu quatschen, bevor er schließlich müde ins Bett fiel. Außerdem war Mortimer ja selbst irgendwo schuld, schließlich war er mit dieser hübschen Slytherin abgehauen. Darauf würde ihn Phin auf jeden Fall morgen ansprechen.
Er hing so seinen Gedanken nach, das er gar nicht bemerkte, dass sie schon am Gemeinschaftsraum der Austauschschüler angekommen waren. Er wandte sich Jess zu und lächelte sie müde an. "Ich vermute du kommst allein besser zum Gryffindor Gemeinschaftsraum als mit mir oder?" er war ihr innerlich dankbar, dass sie ihn zurück gebracht hatte. Jetzt noch eine Stunde durchs Schloss zu irren wäre wirklich keine lohnende Abendbeschäftigung. "Gute Nacht Króschka" fügte er schließlich hinzu und beugte sich zu ihr herunter um ihr einen Gute-Nacht-Kuss zu geben. Dann sah er kurz zu Malou und zu Cat und sagte an Cat gewandt: "Gute Nacht Cat, ich weiß du möchtest auch unbedingt einen Gute-Nacht-Kuss haben, aber das geht leider nicht" neckte er die Hufflepuff und gab ihr eine schlichte kurze Umarmung, schließlich waren sie befreundet und es war auch eine Art Abschied für die Ferien: "Falls wir uns nicht mehr sehen - Schöne Ferien!" fügte er an. Dann ließ er von ihr ab und sah kurz zu Malou. "Wir sehen uns ja noch. Ich geh schon einmal rein" er zwinkerte und wandte sich Richtung Tür. Er war sich ziemlich sicher, dass Malou noch mit Cat reden wollte, schließlich wirkte es so als hätten er und Jess vorhin ein Gespräch unterbrochen. Also wollte er den Mädels ihre Privatsphäre geben. Er flüsterte der Tür ein Passwort zu und trat dann ein.
___________________
"You can call me King"

Mohei
Beiträge: 64
Registriert: 21. Jan 2018, 16:52
Charakter: Mortimer „Morten“ Axton-Nygård

Re: Winterball

Beitrag von Mohei » 17. Jan 2019, 01:44

Er hatte einen Besuch in Norwegen mehr aus Spaß vorgeschlagen, aber ganz tief in seinem Inneren spürte er trotzdem einen kleinen Stich der Traurigkeit als sie antwortete. „Mein Eltern wurden wohl auch nicht sein besonders glucklich, wenn ich einfach würden verschwinden nach Norge...“, tat er es mit einem Schulterzucken ab. Morgans Vater schien einfach immer schon viel beschäftigt gewesen zu sein und anscheinend hatte sich das nicht geändert. Sommer schien sowieso noch eine Ewigkeit hin. Noch ein halbes Jahr auf Hogwarts überleben und dann hoffentlich zurück. Oder vielleicht würden sich seine Eltern ja in den Winterferien geschlagen geben und ihn endlich zurück nach Durmstrang schicken.
Als Morgan sagte, vermutlich sei sie auf Hogwarts, damit sie mit ihrer Cousine zusammen die Schule besuchte, runzelte Mortimer die Stirn. Sie hätten auch zusammen nach Durmstrang gehen können. Es schien doch unfair, dass sich Morgan dann anpassen musste. Wobei sich andererseits ja Valka hätte unterordnen müssen. Aber Morgan war älter... Er musste sich stark zurückhalten, etwas dazu zu sagen und ließ seinen Blick über das Gelände des Schlosses wandern. Er vermisste Durmstrang und dessen Ländereien. Sie waren größer als die von Hogwarts und er liebte es an den Seen zu sitzen, die trotz der umliegenden Berge, die sich in ihnen spiegeln wollten, nicht windgeschützt lagen und die niemals still standen. Auf Hogwarts gab es genau einen See. Und ansonsten waren die Ländereien nicht annähernd so atemberaubend wie zu Hause, auch wenn er gestehen musste, dass es ihm im Schnee schon deutlich besser gefiel. Immerhin.
Vermutlich war es gut, dass er nichts sagte, dann kaum das der Name „Valka“ fiel, stand diese quasi auch schon vor ihnen, als hätte jemand sie beschworen. Oder als würde Morten mal wieder keine Brille tragen. Aber das war ja auch fast dasselbe!
„Hej Valka!“, begüßte er sie kurz, bevor er leicht über ihre Frage grinste und antwortete: „Ein Walz mehr und ich hätten getötet jemanden!“ Wenn Valka jetzt hier draußen war, war es vermutlich nicht unbedingt spannender geworden. Wobei er eigentlich froh war, dass es ein ruhiger Abend gewesen war, für ihn zumindest.
„Dabei sahen es sonst aus, als sein es ein sehr spannender Tans, den du und dein Partner haben getanzt! Das haben ich zumindest noch nicht gesehen vorher!“, fügte Morten noch mit einem unübersehbaren Grinsen hinzu und dachte kurz daran, wie Leonard Kane auf dem Boden gelegen hatte. Vielleicht war es dem Ravenclaw peinlich gewesen oder Valka war es zu bunt geworden und sie hatte ihn stehen lassen. Morten bemerkte, mal wieder zu spät, dass das jüngere Mädchen ebenfalls fröstelte. Er hatte nur einen Mantel dabei und konnte Valka somit nichts Wärmeres anbieten, sofern sie nicht wollte, dass er ihr Kleid in Flammen setzte. „Du sehen kalt aus“, stellte er fest, „sollen wir langsam gehen zurück?“ Es war nur ein Vorschlag, aber sie hatten sich inzwischen ein ganzes Stück vom Schloss wegbewegt und selbst wenn sie jetzt zum Eingang zuückgingen, würde es noch eine Weile dauern, bis sie dort angekommen waren.

Benutzeravatar
Morgan
Beiträge: 95
Registriert: 15. Mai 2018, 16:24
Charakter: Morgan Verdandi
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Winterball

Beitrag von Morgan » 26. Jan 2019, 22:51

Morgan begrüßte ihre Cousine. „Warm, und andere Dinge.“ antwortete sie lächelnd. Valka grinste zurück. Als Morten vorschlug, wieder zum Schloß zurück zu laufen, willigten Beide ein und stampften fröstelnd durch den hohen Schnee zu den erleuchteten Hallen. Morgan ließ ihren Blick über den schwarzen Wald in der Ferne schweifen bevor sie die Eingangshalle betrat. Schwermütig schloss sie die Tür hinter ihnen. Im Schloss war es bereits sehr leise geworden. Sanft ertönte eine Dreiviertel-Takt Melodie aus der Großen Halle. Alle Drei sahen sich an und verdrehten die Augen.
Als sie am Treppenabsatz angekommen waren, an denen sich ihre Wege trennen würden bemerkte Morgan, dass sie immer noch Mortens Festumhang trug. Dankend gab sie ihn ihm zurück und Alle verabschiedeten sich.
Zuletzt geändert von Morgan am 26. Jan 2019, 22:53, insgesamt 1-mal geändert.
~magn ok hreinsa að ævi~

Benutzeravatar
Fyneiala
Beiträge: 30
Registriert: 16. Apr 2018, 14:31
Charakter: Marie-Lou Bertrand
Wohnort: Göppingen

Re: Winterball

Beitrag von Fyneiala » 9. Feb 2019, 16:37

das wird jetzt ein Post von Cat und Marie Lou zusammen. Marie Lou in gerade Schrift und Cat in kursiver Schrift. Einfach um das ganze ein bisschen abzukürzen :D

Ihre Miene hellte sich ein wenig auf, als Cat zusagte, über den Jahreswechsel mit zu ihr nach Fankreich zu kommen. Nicht nur, weil sie ihrer Freundin dieses schöne Ereignis mit ihrer Familie zeigen konnte, sondern auch, weil sie eine Freundin gefunden hatte, die sie mitbringen durfte und die sie mochte. Die auch noch für sie da war. Sie freute sich schon darauf, die Nächte durch zu tuscheln, mit Cat zusammen spazieren zu gehen und ihr das ganze Haus mitsamt dem riesigen Garten drum herum zeigen zu können. Vielleicht konnten sie auch ein bisschen reiten gehen. Ach das würde wunderbar werden! Sie erzählte Cat von dem Haus, mit den vielen Zimmern, dem Bücherzimmer, dem Musikzimmer, dem Kunstzimmer, dem Tanzzimmer, dem Garten und den ganzen Katzen und Cat schien sich auch zu freuen. Sie plauderten ein wenig darüber, was sie alles zusammen anstellen könnten über Weihnachten. Als sie vor dem Gemeinschaftsraum der Austauschschüler angekommen waren, verabschiedete sich Jess erst von Phin und dann von Cat und ihr. Sie wünschten Jess eine gute Nacht. Malou hustete leicht, als Phin scherzte, er könne Cat keinen Gute Nacht Kuss geben. Der Gesichtsausdruck von Cat war leider zu komisch. Mit einem Zwinkern zu Malou ging Phin schonmal in den Gemeinschaftsraum. Marie Lou zog nur eine Augenbraue hoch und schaute skeptisch. "Ob er wohl was bemerkt hat" fragte sie sich. Als er hinter der Tür verschwand wand sie sich an Cat.

"Ob er was bemerkt hat?", fragte sie verwirrt. Ein bisschen gefallen hätte es Cat ja sogar schon, wenn sie von Phin einen gute Nacht Kuss bekommen hätte. Doch schnell schob sie Gedanken wieder weg, Phin hatte eine Freundin.

Marie Lou riss erstaunt die Augen auf und ihre Hand wanderte zu ihrem Mund: "´ab isch das grade laut gesagt?" und sie musste etwas kichern, weil ihr das ein bisschen peinlich war. Aber im gleichen Moment schaute sie wieder betrübt drein. "wie war denn dein Abend? wie geht es dirr? fragte sie vorsichtig, denn sie hatte durchaus bemerkt, dass Cat nicht so ganz glücklich war.

Cat kicherte, lies das Thema dann aber auch weiter unberührt. "am Anfang war es schön... Aber als Cian aufgetaucht ist würde Levi komisch... Aber bei euch ging es ja auch irgendwie drunter und drüber, oder?"

"Oui" und Marie-Lou wurde so rot, wie jemand mit heller haut nur rot werden kann. "Isch weis nischt, was da in misch gefahren ist. Isch war plötzlisch nischt mehr isch selbst und Phin ´at so wild gedanst und isch ´ab Morti einfach stehen lassen und dann .... " ihre Stimme bricht ab, da nun doch die Tränen hochsteigen....

Cat nimmt Malous Hände "ich glaube, ich habe irgendwas gehört, dass etwas mit diesen Süßigkeiten war, die es gab." Insgeheim war sie froh, selbst keine gegessen zu haben. Sie lächelte Malou aufmunternd an "Ich glaube fest, dass das alles sich klären wird, du musst Morti nur erklären was passiert ist."

Marie schluchzte laut auf und Cat nahm sie in Arm. "Es ist meine Schuld, dass er weggegangen ist mit dieser Slytherin. Sie ist so schön. Und elegant. Ich wäre auch abgehauen, wenn meine Danspartner so eine Unfug macht. Isch glaube nischt, dass isch das erklären kann. Isch kann nur ´offen, dass er misch nischt su sehr ´asst"

Cat drückte ihre Freundin fest an sich und strich ihr sanft über den Rücken. "Ach, der hasst dich nicht. Und wenn er das wegen einem solchen Quatsch doch tut, dann jag ich ihn so lange Kitzelflüche auf den Hals, bis er es sich anders überlegt", versuchte sie Malou aufzumuntern. "Und du bist tausendmal schöner und eleganter als diese Slytherin", sagte sie mit Nachdruck.


Marie Lou löste sich aus der Umarmung und lächelte Cat an. "wenn du meinst" dann fiel ihr wieder ein, dass Cat ihre Frage, wie denn ihr Abend gewesen war, gar nicht beantwortet hat. "Aber, wie geht es denn dir? Was war mit Levi los?" und sie spürte, wie leichter Ärger in ihr hochkochte. Hatte sie doch Phin gebeten, jemanden für Cat zu suchen und sich darauf verlassen, dass er jemand Gutes für ihre Freundin findet.

Cat winkte ab. "Ach, alles gut. Wenn man überlegt, dass ich ja eigentlich gar nicht hinwollte, war es immerhin interessanter als Hausaufgaben", sie strich über das Kleid und überlegte, dass sie irgendwann noch eine bessere Gelegenheit brauchte um es zu tragen. "Und keine Ahnung, es war ein wenig, als hätte dieser Cian den Aus-Knopf an seinem Hirn gedrückt." Sie zuckte die Schultern "Ich werd Phin irgendwann mal fragen müssen, was es damit auf sich hatte."

Malou sieht Cat eindringlich an: "Isch glaube, isch muss den guten Phin gleich sur rede stellen. Isch wollte, dass du eine schöne Abend ´ast. Und wenn du sagst, dass diese Bällschen komisch waren, warum ´at er mir dann welsche mitgebracht??? Meinst du die waren versaubert? Isch ´abe da auch was komisches ge´ört. Das wäre eine gute Erklärung, warum isch nischt mehr isch selbst war. Aber warum gibt er mir sowas??? Isch vergifte doch nischt meine Freunde. Sumindest dachte isch, wir seien Freunde" sie wurde richtig wütend. "oui, isch werde ihn gleisch fragen, was es damit alles auf sisch ´atte" sie schaute Cat an und sah, wie diese belustigt dreinschaute.

Cat schmunzelte etwas, als Malou sich immer mehr hochschaukelte und legte ihr beruhigend die Hände auf die Schultern "Ich glaube er wusste das nicht. Ja, vielleicht waren die verzaubert, aber es hatten auch andere davon gegessen, ich glaube fast keiner wusste etwas davon." Cat tat Phin jetzt schon leid, dass er gleich den geballten Zorn der Französin abbekommen würde.


Marie Lou hielt kurz inne, atmete durch und schaute Cat an: "Isch glaube, wir sollten schlafen ge´en. Isch wünsche dir eine gute Nacht!" sie drückte Cat nochmal und nachdem Cat ihr ebenfalls eine gute Nacht wünschte, drehte sie sich um, nannte das geheime Passwort und verschwand im Gemeinschaftsraum der Austauschschüler.

Cat drückte Malou fest an sich und sah ihr kurz nach, dann drehte auch sie sich um und ging zurück zum Germeinschaftsraum der Huffles. Ob wohl irgendwer der anderen noch wach war?
Zuletzt geändert von Fyneiala am 9. Feb 2019, 16:42, insgesamt 3-mal geändert.

Antworten