Winterball

In-Time Bereich - Hier könnt ihr euch mit euren Charakteren ein wenig einspielen und andere Charaktere kennenlernen.
Benutzeravatar
ReiKashino
Beiträge: 281
Registriert: 30. Mai 2015, 00:56
Charakter: Cian Adamaris

Re: Winterball

Beitrag von ReiKashino » 22. Dez 2018, 16:20

Dax hat geschrieben:
21. Dez 2018, 21:35
Mallmon hat geschrieben:
21. Dez 2018, 18:16
Valka überhörte den zweiten Teil seine Antwort fast, als Leo sie schwungvoll an sich ran zog. Morgan war ja eh nicht an ihm interessiert, also würde er das Interesse an ihr bestimmt bald verlieren. "Das mit Alexis war ich", gab sie kichernd zu. ""mir war vorhin etwas langweilig und da hab ich etwas geübt. Impedimedia hatten wir leider noch nicht im Unterricht. Aber ich stells mir wirklich lustig vor" Da wurde ihr der Altersunterschied zwischen ihr und Leo wieder bewusst. Er war so viel erfahrener als sie und sie zweifelte, dass sie da je mithalten könnte. Aber vielleicht könnte er ihr ja etwas beibringen. "Du kannst ihn mir bei Gelegenheit ja mal zeigen". Sie blickte zu Jenna und Cian auf der Tanzfläche. "oder vielleicht auch jetzt?"
"Du warst das? Ich bin beeindruckt. Dein Humor gefällt mir und Alexis versteht diesen Spaß. Sie wird kurz sauer und eingeschnappt sein und dann ist sie wieder ganz die Alte. Erlaubst du dir häufiger solch einen Spaß in deinem Jahrgang?" Leo zog Valka nochmal etwas näher an sich heran als sie weiter tanzten und er gleichzeitig versuchte seinen Zauberstab aus der Hose hervorzuholen. "Der Impedimenta ist einer der lustigsten Zauber. Und ja, er heißt Impedimenta und nicht Impedimedia. Wo hast du das denn aufgegriffen? Als ich ihn das letzte Mal angewandt habe, hat Cian Ärger bekommen anstelle von mir. Das lässt sich bestimmt wiederholen." Er schaute sich um und erblickte Cian. "Impedimenta!". Mit nur einer Hand versuchte Leo Valka so auf der Tanzfläche zu halten, dass er den Blickkontakt zu Cian nicht verlor.
Cian wurde schlagartig langsamer und bewegte sich nur noch in Zeitlupe. Etwas, das Jenna nicht entging, da sie geradewegs in ihn hinein stolperte, der Grund dafür war jedoch recht leicht ersichtlich und sie zog ihren Zauberstab und murmelte 'Finite'.
Cian sah sie kurz dankbar an.
"Danke....das war Leo...hinter dir." immerhin konnte er genau sehen, wie Leo ihn ansah.
Jenna nutzte den Moment, seufzte entrüstet auf, wand sich um und richtete den Zauberstab in Hüfthöhe, damit man ihn zwischen den Tanzenden nicht sah, auf Leo.
"Petrifikus Totalus." Sie grinste als Leo stocksteif umfiel.
Cian konnte sich ein Grinsen auch nicht verkneifen, ließ aber eben von Jenna ab.
"Hey, niemand verzaubert einfach einen aus meinem Haus!" er ging zu Leo, zog den Zauberstab und hockte sich neben ihn.
Erst richtete er den Zauberstab auf seinen Schritt und murmelte 'Aguamenti' dann etwas höher auf ihn und sprach klar und deutlich 'Finite'.
"Nichts für ungut Leo, aber ich glaube mein Date ist etwas unleidlich, wenn du uns heute störst.....oh nein! Leo! Hast du dir etwa in die Hose gemacht?!" sagte er dann gespielt laut überrascht.

Benutzeravatar
Mallmon
Beiträge: 75
Registriert: 21. Jan 2018, 22:24
Charakter: Valka Verdandi
Wohnort: Darmstadt

Re: Winterball

Beitrag von Mallmon » 22. Dez 2018, 16:33

ReiKashino hat geschrieben:
22. Dez 2018, 16:20

Cian wurde schlagartig langsamer und bewegte sich nur noch in Zeitlupe. Etwas, das Jenna nicht entging, da sie geradewegs in ihn hinein stolperte, der Grund dafür war jedoch recht leicht ersichtlich und sie zog ihren Zauberstab und murmelte 'Finite'.
Cian sah sie kurz dankbar an.
"Danke....das war Leo...hinter dir." immerhin konnte er genau sehen, wie Leo ihn ansah.
Jenna nutzte den Moment, seufzte entrüstet auf, wand sich um und richtete den Zauberstab in Hüfthöhe, damit man ihn zwischen den Tanzenden nicht sah, auf Leo.
"Petrifikus Totalus." Sie grinste als Leo stocksteif umfiel.
Cian konnte sich ein Grinsen auch nicht verkneifen, ließ aber eben von Jenna ab.
"Hey, niemand verzaubert einfach einen aus meinem Haus!" er ging zu Leo, zog den Zauberstab und hockte sich neben ihn.
Erst richtete er den Zauberstab auf seinen Schritt und murmelte 'Aguamenti' dann etwas höher auf ihn und sprach klar und deutlich 'Finite'.
"Nichts für ungut Leo, aber ich glaube mein Date ist etwas unleidlich, wenn du uns heute störst.....oh nein! Leo! Hast du dir etwa in die Hose gemacht?!" sagte er dann gespielt laut überrascht.
Valka versuchte einen Blick auf Cian zu erhaschen, denn laut Leos amüsierten Gesichtsausdruck hatte der Zauber geklappt. Sie sah grade noch wie Jenna in Cian hineinrannte. Kurz darauf wurde sie aber wieder von Leo abgelenkt, der starr wurde und geradewegs rückwärts umfiel. Beinahe wäre sie mit ihm umgefallen aber sie konnte sich mit rudernden Armen noch auf den Beinen halten. Sie sah verwundert auf Leo hinab, als Cian sie zur Seite schob und sich neben Leo hockte. Sie war so perplex, dass sie nur schweigend dastand, als Cian Leos Hose nass machte und den Zauber wieder beendete.
Munditia et Potentia sempiternae

Benutzeravatar
ReiKashino
Beiträge: 281
Registriert: 30. Mai 2015, 00:56
Charakter: Cian Adamaris

Re: Winterball

Beitrag von ReiKashino » 22. Dez 2018, 19:55

Mallmon hat geschrieben:
22. Dez 2018, 16:33
ReiKashino hat geschrieben:
22. Dez 2018, 16:20

Cian wurde schlagartig langsamer und bewegte sich nur noch in Zeitlupe. Etwas, das Jenna nicht entging, da sie geradewegs in ihn hinein stolperte, der Grund dafür war jedoch recht leicht ersichtlich und sie zog ihren Zauberstab und murmelte 'Finite'.
Cian sah sie kurz dankbar an.
"Danke....das war Leo...hinter dir." immerhin konnte er genau sehen, wie Leo ihn ansah.
Jenna nutzte den Moment, seufzte entrüstet auf, wand sich um und richtete den Zauberstab in Hüfthöhe, damit man ihn zwischen den Tanzenden nicht sah, auf Leo.
"Petrifikus Totalus." Sie grinste als Leo stocksteif umfiel.
Cian konnte sich ein Grinsen auch nicht verkneifen, ließ aber eben von Jenna ab.
"Hey, niemand verzaubert einfach einen aus meinem Haus!" er ging zu Leo, zog den Zauberstab und hockte sich neben ihn.
Erst richtete er den Zauberstab auf seinen Schritt und murmelte 'Aguamenti' dann etwas höher auf ihn und sprach klar und deutlich 'Finite'.
"Nichts für ungut Leo, aber ich glaube mein Date ist etwas unleidlich, wenn du uns heute störst.....oh nein! Leo! Hast du dir etwa in die Hose gemacht?!" sagte er dann gespielt laut überrascht.
Valka versuchte einen Blick auf Cian zu erhaschen, denn laut Leos amüsierten Gesichtsausdruck hatte der Zauber geklappt. Sie sah grade noch wie Jenna in Cian hineinrannte. Kurz darauf wurde sie aber wieder von Leo abgelenkt, der starr wurde und geradewegs rückwärts umfiel. Beinahe wäre sie mit ihm umgefallen aber sie konnte sich mit rudernden Armen noch auf den Beinen halten. Sie sah verwundert auf Leo hinab, als Cian sie zur Seite schob und sich neben Leo hockte. Sie war so perplex, dass sie nur schweigend dastand, als Cian Leos Hose nass machte und den Zauber wieder beendete.
Cian lächelte Valka freundlich an.
"Tut mir leid, dass du grade beinahe umgefallen wärst. Jenna hat das sicher nicht gegen dich gemeint."

Benutzeravatar
Saki
Beiträge: 189
Registriert: 9. Okt 2011, 22:39
Charakter: Jonathan Bean
Wohnort: Rheinland Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Winterball

Beitrag von Saki » 22. Dez 2018, 20:48

Hariety hat geschrieben:
21. Dez 2018, 22:17
Hariet sah ihm erst in die Augen und dan auf die Lippen um seine Worte zu verstehen. //Ja. Er hat ja gesagt...!!// Mit strahlenden Augen sah sie zu ihm hoch. Hoch war übertreiben, er schaffte es gerade so sie um ein paar Zentimeter zu überragen. Von ihrer Mutter wusste sie, dass sich die Körper von Mädchen und Jungen unterschiedlich schnell und zu unterschiedlichen zeiten weiter entwickelten. So setzte sie unterbewusst schon darauf, dass er noch etwas wachsen und sie am besten so klein bleiben würde. Jetzt wurde sie wieder rot weil sie an ihre Etern und ihre Geschichte dachte.
Die junge Hexe fasste sich ein Herz und streckte sich, um die letzten Zentimeter zwischen ihnen zu überwinden und ihm einen schnellen Kuss auf die Lippen zu geben. Da sie bemerkt hatte, dass auch er sich nicht wirklich sicher war, machte sie sich weniger sorgen um alles. Dann war sie wenigstens nicht die Einzige.
"Lass uns jetzt wirklich rein~" hauchte sie durch die mittlerweile doch eisige Luft, griff erneut nach seine Hand und ging mit ihm zurück ins Schloss und somit ins Warme. Ihre Brille beschlug direkt und sie musste sie abnehmen und etwas trockenfächern um wieder sehen zu können.
Allerdings wusste sie jetzt nicht ob sie noch tanzen und sich überhaupt mit Menschen umgeben wollte, oder ob sie lieber erstmal in ein Bad und dann in ihre Federn wollte. Auf der einen Seite wollte sie unbedingt allen von ihren Freunden die sich vorhin noch auf der Tanzfläche befunden hatten, von ihrem Abend berichten. Auf der anderen Seite musste das erstmal sacken und ihnen selbst klar werden und vielleicht sollten sie bis morgen oder die kommenden Tage warten.
Sie erinnerte sich zurück an Salana die hoffenltich nicht immernoch allein auf der Tanzfläche stand und mittlerweile in ihren gemeinschaftsraum zurück gegangen war.
Jonathan kam aus dem Grinsen nicht mehr hinaus, während die beiden Hand in Hand zurück ins Schloss und ins Warme liefen. Auch ihm war es mittlerweile etwas kalt, und so kam der Ortswechsel sehr gelegen.
Schließlich standen vor der Tür der großen Halle, von drinnen konnte man immer noch die Musik und vereinzelte Gesprächsfetzen hören. Während Hariet ihre Brille trocknete, nutzte er die Gelegenheit und warf einen Blick hinein. Salana konnte er nicht mehr ausmachen, sie musste schon gegangen sein.
//Besser ist das wohl.//
Jonathan hatte gerade wirklich keine Lust auf Streitigkeiten, dafür war seine Laune einfach viel zu gut.
Er wandt sich wieder Hariet zu und überlegte was sie nun tun sollten. Eigentlich war er schon etwas durchgefroren, aber andererseits wäre jetzt einfach gehen irgendwie ein Ende für diesen Abend mit dem er nicht zufrieden wäre. Vielleicht hatte Hariet ja noch Lust auf einen kurzen Tanz. Zur Abwechslung mal ganz normal, ohne irgendwelche seltsamen Nebenwirkungen, Punschunfälle oder dergleichen.
Er hielt Hariet die rechte Hand entgegen und sah sie fragend an, während er mit der linken den Zeigefinger erhob. So versuchte ihr so seine Frage nach einem letzten Tanz verständlich zu machen.

https://m.fanfiction.net/s/6251461/1/10 ... t-Hogwarts

____________
HoEx 1, HoEx 1/2, HoEx 2: Charlie Molony (Gryffindor)
HoEx 2 1/2: Peeves
HoEx 3: Jonathan Bean (Hufflepuff)

Hariety
Beiträge: 33
Registriert: 21. Jan 2018, 14:54
Charakter: Hariet Winston

Re: Winterball

Beitrag von Hariety » 22. Dez 2018, 21:52

Saki hat geschrieben:
22. Dez 2018, 20:48
Jonathan kam aus dem Grinsen nicht mehr hinaus, während die beiden Hand in Hand zurück ins Schloss und ins Warme liefen. Auch ihm war es mittlerweile etwas kalt, und so kam der Ortswechsel sehr gelegen.
Schließlich standen vor der Tür der großen Halle, von drinnen konnte man immer noch die Musik und vereinzelte Gesprächsfetzen hören. Während Hariet ihre Brille trocknete, nutzte er die Gelegenheit und warf einen Blick hinein. Salana konnte er nicht mehr ausmachen, sie musste schon gegangen sein.
//Besser ist das wohl.//
Jonathan hatte gerade wirklich keine Lust auf Streitigkeiten, dafür war seine Laune einfach viel zu gut.
Er wandt sich wieder Hariet zu und überlegte was sie nun tun sollten. Eigentlich war er schon etwas durchgefroren, aber andererseits wäre jetzt einfach gehen irgendwie ein Ende für diesen Abend mit dem er nicht zufrieden wäre. Vielleicht hatte Hariet ja noch Lust auf einen kurzen Tanz. Zur Abwechslung mal ganz normal, ohne irgendwelche seltsamen Nebenwirkungen, Punschunfälle oder dergleichen.
Er hielt Hariet die rechte Hand entgegen und sah sie fragend an, während er mit der linken den Zeigefinger erhob. So versuchte ihr so seine Frage nach einem letzten Tanz verständlich zu machen.
Als Hariet endlich wieder sehen konnte sah sie auch schon ein paar Schüler die Halle verlassen und in ihre Häuser strömen. Da fiel ihr auf, dass sie immernoch nicht wusste wie spät es war. Es war ihr aber auch schlichtweg egal, denn der Abend brauchte nie enden. Wenig später fiel ihr auf, dass sie ja imemrnoch seine Jacke an hatte. In der kurzen Zeit drinnen, war sie wieder etwas aufgetaut und fror nicht mehr. "Möchtest du deine Jacke zurück..?" dabei wusste sie nichtmal genau ob es überhaupt seine Sachen waren, da sie etwas weit an ihm aussahen.
Dann bemerkte sie seine Hand, griff ganz unvermittelt nach ihr und verstand erst dann seine Frage. Kichernd nickte sie ihm zu "Gern auch mehr, wenn du möchtest~"
Auf dem Weg zur Tanzfläche sah sie sich noch ein paar Mal verstohlen um. Einige ihrer Jahrgangsmitschüler tanzten noch und sie sah Valka in der Ferne, neben zwei Ravenclas, wovon einer von ihnen auf dem Boden lag. Was war da passiert? Sie müsste Valka unbedingt moregn fragen wie ihr Ball war!
Nachdem sie genug gestarrt hatte, wandte sich die junge Hexe wieder an ihre Begleitung und lächelte ihn an. Ob die Tänze nun ohne Einflüsse besser laufen würden? Immerhin hatten sie draußen im Schnee nicht plötzlich gelernt zu tanzen. Aber das sollte ihr egal sein, solange sie mit Jonathan hier sein konnte.
"Ich entschuldige mich schon jetzt für alle folgenden blauen Zehen..." flüsterte Hariet Jonathan zu und versuchte ein bisschen im Takt mitzuwippen.

Benutzeravatar
Saki
Beiträge: 189
Registriert: 9. Okt 2011, 22:39
Charakter: Jonathan Bean
Wohnort: Rheinland Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Winterball

Beitrag von Saki » 22. Dez 2018, 22:34

Hariety hat geschrieben:
22. Dez 2018, 21:52
Als Hariet endlich wieder sehen konnte sah sie auch schon ein paar Schüler die Halle verlassen und in ihre Häuser strömen. Da fiel ihr auf, dass sie immernoch nicht wusste wie spät es war. Es war ihr aber auch schlichtweg egal, denn der Abend brauchte nie enden. Wenig später fiel ihr auf, dass sie ja imemrnoch seine Jacke an hatte. In der kurzen Zeit drinnen, war sie wieder etwas aufgetaut und fror nicht mehr. "Möchtest du deine Jacke zurück..?" dabei wusste sie nichtmal genau ob es überhaupt seine Sachen waren, da sie etwas weit an ihm aussahen.
Dann bemerkte sie seine Hand, griff ganz unvermittelt nach ihr und verstand erst dann seine Frage. Kichernd nickte sie ihm zu "Gern auch mehr, wenn du möchtest~"
Auf dem Weg zur Tanzfläche sah sie sich noch ein paar Mal verstohlen um. Einige ihrer Jahrgangsmitschüler tanzten noch und sie sah Valka in der Ferne, neben zwei Ravenclas, wovon einer von ihnen auf dem Boden lag. Was war da passiert? Sie müsste Valka unbedingt moregn fragen wie ihr Ball war!
Nachdem sie genug gestarrt hatte, wandte sich die junge Hexe wieder an ihre Begleitung und lächelte ihn an. Ob die Tänze nun ohne Einflüsse besser laufen würden? Immerhin hatten sie draußen im Schnee nicht plötzlich gelernt zu tanzen. Aber das sollte ihr egal sein, solange sie mit Jonathan hier sein konnte.
"Ich entschuldige mich schon jetzt für alle folgenden blauen Zehen..." flüsterte Hariet Jonathan zu und versuchte ein bisschen im Takt mitzuwippen.
Jonathan nahm Hariet sein Jacket ab, lies es allerdings in der Nähe des Eingangs auf einem der Tische liegen. Auch ihm war mittlerweile wieder warm genug geworden, und da es ihm tatsächlich etwas zu groß war dachte er das es beim Tanzen nur stören würde. Erfreut das sie seine Aufforderung verstanden hatte folgte er ihr auf die Tanzfläche. Er sah nach, was sie so anstarrte, und bemerkte ebenfalls den am Boden liegenden Leo.
//Wahrscheinlich verdient..// dachte er nur kurz, und lenkte seine Aufmerksamkeit wieder zu Hariet. Er lachte als sie sich schon im Vornherein versuchte für etwas zu entschuldigen, was wahrscheinlich eher er verursachen würde. Wenn hier jemand eine Niete im Tanzen war, dann war er das. Allerdings würde er sich wirklich bemühen diesmal. Zumindest hatte er sich das vorgenommen. Irgendwie musste die Pleite von vorhin ja auch wieder gut gemacht werden, und mit der Zusage zu diesem Ball hatte er ihr ja auch irgendwie einen Tanz versprochen. Jonathan gab sich Mühe sich an das zu erinnern, was Elsie ihm irgendwie versucht hatte einzuprügeln. Zum Glück lief gerade ein etwas langsameres Lied, das würde es vielleicht etwas leichter machen. Kurzentschlossen nahm er Hariets linke Hand in seine rechte, während er seine eigene Linke etwas unbeholfen auf ihrer Schulter plazierte. Irgendwie musste das ja funktionieren, sie lernten hier Blumentöpfe in Katzen zu verwandeln und zurück, Tanzen konnte doch nicht so furchtbar schwierig sein!
Jonathan versuchte sich an ein paar einfachen Schritten, einfach nur ein wenig im Kreis drehend, und führte Hariet sanft mit, immer darauf bedacht ihr nicht auf die Füße zu treten. Nach einer Weile klappte das sogar ganz gut.
//Elsie sollte das mal sehen..HAH.// dachte er zufrieden mit sich selbst, und lächelte Hariet an. Ihr Haar wirkte etwas zerzauster als vorhin, und auch der Saum ihres Kleides zeigte deutliche Anzeichen dafür das die beiden eine ganze Weile draussen verbracht hatten. Aber das störte ihn nicht im geringsten. Im Gegenteil, er fand das hier gerade ziemlich perfekt.

https://m.fanfiction.net/s/6251461/1/10 ... t-Hogwarts

____________
HoEx 1, HoEx 1/2, HoEx 2: Charlie Molony (Gryffindor)
HoEx 2 1/2: Peeves
HoEx 3: Jonathan Bean (Hufflepuff)

Mohei
Beiträge: 64
Registriert: 21. Jan 2018, 16:52
Charakter: Mortimer „Morten“ Axton-Nygård

Re: Winterball

Beitrag von Mohei » 23. Dez 2018, 01:25

Irgendwo konnte Mortimer Emma sehr gut verstehen. Wäre er nicht mit Phineas befreundet, er wäre vermutlich gar nicht hier. Er hatte zwar nicht zwingend was gegen Bälle, aber er freute sich auch nicht so sehr darauf, wie einige seiner Schulkameraden, die in den letzten Wochen über nichts anderes gesprochen hatten und sich unendlich viel Stress mit den Vorbereitungen gemacht hatten. Und zusätzlich ein Ball auf Hogwarts? … naja. Aber er genoss den Abend trotzdem, immerhin hieß das, dass bald Ferien waren!
„Naja, nicht alles“, gab Morten zu, denn an dieser Schule war so leicht gar nichts mehr zu retten, „aber vielleicht es sein ein bisschen mehr spannend!“
Eigentlich hatte er das Mädchen auch nicht vergraulen wollen, als er Morgan nach dem Tanz fragte. Er mochte Emma und empfand sie als eine der wenigen sowohl kompetenten als auch nicht wahnsinnig nervigen Klassenkameraden, die er hatte. Und davon abgesehen, dass sie auf ihn auch sehr nett wirkte, wollte er sich im Leben keinen Werwolf zum Feind machen. Nach einer leicht angedeuteten Verneigung (denn er forderte eine Verdandi zum Tanz auf, da musste er ausnahmsweise mal auf Malous Etikette achten) bot er Morgan seinen Arm an - „Darf ich bitten?“ -, bevor er sie auf die Tanzfläche führte.
„Ich hoffen, ich haben jetzt nicht kaputt gemacht euer Abendplanung!“, sagte er zu Morgan, während er Emma hinterher sah. Vielleicht sollte er sich später entschuldigen. Oder vielleicht war es Emma auch wirklich nicht so wichtig.
Natürlich spielte gerade wieder ein langsamer Walzer. Anscheinend war das der einzige Tanz, den man hier auf Hogwarts lernte (oder die organisierenden Schüler wollten einfach, dass alle Spaß haben und leicht Tänze lernen konnte). Aber immerhin war er schon fast rum, und sie tanzten nur die letzte Hälfte des Liedes. Es gab schlimmere Tänze. Trotzdem war Morten froh, als der nächste Tanz etwas schneller war und er führte Morgan in einen Quickstep. „Es sein ein bisschen langer her, dass ich haben getanzt”, sagte er, obwohl er keine gröberen Fehler machte, „Især med dig!“ Tatsächlich war es inzwischen vermutlich mehrere Jahre her. Als Kinder hatten sie teils die Sommer zusammen verbracht und ihnen wurde auch gemeinsam das Tanzen beigebracht, als sie etwas älter geworden waren. Zumindest die Grundschritte. Und dann brach nach und nach der Kontakt zur Verdandi-Familie ab. Klar, sie waren nicht super nah verwandt, aber da er nur etwas älter war als die beiden Cousinen, war es nur logisch, dass sie Spielkameraden gewesen war. Er ging davon aus, dass seine Schwester der Grund dafür war, wieso sie seltener auf Familienfeiern waren und wieso seine Eltern sich mehr und mehr von ihren Verwandten entfernten. So hatte er natürlich auch nicht dran gedacht, dass er die beiden Verdandi-Cousinen auf Hogwarts wiedersehen würde, aber er würde sich sicherlich nicht drüber beklagen, dass Morgan in seiner Klasse war.
Die Tanzfläche war tatsächlich leerer als noch vor gar nicht allzu langer Zeit, was ihnen mehr Platz für ihren relativ eleganten Quickstep lief. Zumindest war er deutlich eleganter als der, der meisten anderen Schüler, die einfach zu allem einen Walzer zu tanzen schienen. Morten war doch ziemlich zufrieden und ein bisschen stolz darauf, wie gut es lief, dafür, dass sie so lange nicht getanzt hatten und vor allem dafür, dass Morgan sich im Vergleich zu Malou auch wunderbar führen ließ. Nach einer Drehung kam er jedoch fast raus, als er eine ihm bekannte Slytherin zwischen zwei Ravenclaws erblickte.
„Was glauben du“, wandte er sich an Morgan, um sie darauf aufmerksam zu machen, und führte sie langsam in die entsprechende Richtung, „wieso hat jemand geworden einen Ganzkorperklammer auf Valkas Partner?“ War das nicht auch vorher Morgans Tanzpartner gewesen? So oder so, sie wollte sicher gerne wissen, wenn ihre Cousine irgendwelche Probleme hatte. Zumindest war das früher immer so gewesen.

Hariety
Beiträge: 33
Registriert: 21. Jan 2018, 14:54
Charakter: Hariet Winston

Re: Winterball

Beitrag von Hariety » 23. Dez 2018, 09:47

Saki hat geschrieben:
22. Dez 2018, 22:34
Jonathan nahm Hariet sein Jacket ab, lies es allerdings in der Nähe des Eingangs auf einem der Tische liegen. Auch ihm war mittlerweile wieder warm genug geworden, und da es ihm tatsächlich etwas zu groß war dachte er das es beim Tanzen nur stören würde. Erfreut das sie seine Aufforderung verstanden hatte folgte er ihr auf die Tanzfläche. Er sah nach, was sie so anstarrte, und bemerkte ebenfalls den am Boden liegenden Leo.
//Wahrscheinlich verdient..// dachte er nur kurz, und lenkte seine Aufmerksamkeit wieder zu Hariet. Er lachte als sie sich schon im Vornherein versuchte für etwas zu entschuldigen, was wahrscheinlich eher er verursachen würde. Wenn hier jemand eine Niete im Tanzen war, dann war er das. Allerdings würde er sich wirklich bemühen diesmal. Zumindest hatte er sich das vorgenommen. Irgendwie musste die Pleite von vorhin ja auch wieder gut gemacht werden, und mit der Zusage zu diesem Ball hatte er ihr ja auch irgendwie einen Tanz versprochen. Jonathan gab sich Mühe sich an das zu erinnern, was Elsie ihm irgendwie versucht hatte einzuprügeln. Zum Glück lief gerade ein etwas langsameres Lied, das würde es vielleicht etwas leichter machen. Kurzentschlossen nahm er Hariets linke Hand in seine rechte, während er seine eigene Linke etwas unbeholfen auf ihrer Schulter plazierte. Irgendwie musste das ja funktionieren, sie lernten hier Blumentöpfe in Katzen zu verwandeln und zurück, Tanzen konnte doch nicht so furchtbar schwierig sein!
Jonathan versuchte sich an ein paar einfachen Schritten, einfach nur ein wenig im Kreis drehend, und führte Hariet sanft mit, immer darauf bedacht ihr nicht auf die Füße zu treten. Nach einer Weile klappte das sogar ganz gut.
//Elsie sollte das mal sehen..HAH.// dachte er zufrieden mit sich selbst, und lächelte Hariet an. Ihr Haar wirkte etwas zerzauster als vorhin, und auch der Saum ihres Kleides zeigte deutliche Anzeichen dafür das die beiden eine ganze Weile draussen verbracht hatten. Aber das störte ihn nicht im geringsten. Im Gegenteil, er fand das hier gerade ziemlich perfekt.
Hariet lächelte wieder als er nach ihrer Hand griff und sie langsam anfingen zu tanzen. Damit tanzten sie heute Abend das erste Mal wirklich. Wobei ein weiterer Kranichtanz von Jonathan sicher zur Belustigung aller beitragen würde. Irgendwie fühlt sich das komisch an und die junge Hexe sah sich nochmal um. "Wart mal.." sagte sie leise, nahm seine Hand von der Schulter und führte sie zu ihren Rippen. Prüfend sah sie nochmal zu ihren Tanznachbarn links und legte dann ihre linke Hand auf seine Schulter. Entschuldigend sah sie wieder zu Jonathan und zog kurz die Schultern an. So sah es genauso aus wie bei allen anderen und es fühlte sich besser an.
So ließ sich Hariet von Jonathan weiter über die Tanzfläche führen. Die kleinen Schneeflocken setzen sich für einen kurzen Moment auf ihre Kleider und verschwanden in der nächsten Sekunde wieder. Zum Glück waren diese nicht so kalt wie draußen. Langsam wurde ihr durch die leichte Bewegung wieder warm. Ihr war bewusst, dass ihre Kleidung nicht mehr taufrisch aussah, das sah sie auch an Jonathans Hose. Aber solang niemand fragte sollte ihr alles egal sein, denn es zählte der Moment.
Insgeheim hatte sie sich für die nächste Zeit vorgenommen unbedingt tanzen zu lernen. Ihre Mutter und ihre Freunde zuhause konnten das sicher gut und so viel Unterschied gab es zwischen den Welten bestimmt nicht.

Benutzeravatar
Morgan
Beiträge: 95
Registriert: 15. Mai 2018, 16:24
Charakter: Morgan Verdandi
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Winterball

Beitrag von Morgan » 23. Dez 2018, 16:01

„Nein, nein. Mach dir darüber keine Sorgen“ lächelte Morgan Morten an und ließ sich von ihm in einem gekonnten Walzer durch die letzten Strophen des Liedes führen. Dabei sah Morgan zu ihren Mitschülern und fragte sich, ob Muggel überhaupt tanzten. Das würde wohl erklären, warum sie einen solchen Standard der Erziehung nicht an ihre Kinder weitergaben. Wenigstens schienen ein paar immerhin die Grundschritte zu beherrschen. Bestimmt war auch das der Grund, weshalb der ganze Abend nur Walzer getanzt wurde.
Als sie zu Morten blickte musste sie an ihren eigenen Tanzunterricht denken. Genauso hatte sie mit ihm in dem leeren Ballsaal im Haus seiner Eltern gestanden und versucht den dänischen Anweisungen des alten, knochigen Zauberers, den die Familie engagiert hatte zu folgen. Nur damals war Morten sehr viel jünger gewesen, wie sie selbst auch. Wenn Morgan mal wieder die Befehle des Lehrers nicht verstand, weil Dänen einfach Worte nicht richtig aussprechen konnten wie normale Menschen, hatte Morten sie einfach in die Position gedrückt die der Lehrer wollte. Morgan hatte den Unterricht gehasst. Aber Dänemark hatte sie geliebt. Warum waren sie eigentlich irgendwann nicht mehr zu ihren skandinavischen Verwandten gefahren? Morgan überlegte, ob sie ihren Vater darauf ansprechen konnte. Er hatte in letzter Zeit kaum auf ihre Briefe geantwortet und jetzt mit seiner heranrückenden Beförderung antwortete er ihr gar nicht mehr. Oder vielleicht wusste Valka ja etwas darüber? Valkas Eltern hatten den Kontakt zu den nordischen Verwandten nie so gepflegt wie Morgans Vater. Bestimmt war das auch der Grund weswegen Valkas Eltern so darauf bestanden hatten die Beiden nicht auf Durmstrang sondern nach Hogwarts zu schicken. Morten sah unglaublich gut aus in seiner roten Uniform und viel erwachsener. Im Unterricht hatte sie ihn zuerst gar nicht erkannt gehabt. Erst als sein Nachname das erste Mal fiel ging ihr ein Licht auf.
Die Musik änderte sich. „Es sein ein bisschen langer her, dass ich haben getanzt. Især med dig!“ Morgan grinste. Er musste wohl an denselben Sommer Unterricht gedacht haben. Er wechselte in einen eleganten Quick Step, der sich so gewohnt anfühlte, als hätte sie nie mit jemanden anderen getanzt. „Was glauben du,“ sagte Morten während einer leichten Drehung, „wieso hat jemand geworden einen Ganzkorperklammer auf Valkas Partner?“ Er drehte sie in die Richtung in der eine perplexe Valka auf den Boden sah und Cian sich über einen auf dem Boden liegenden steifen Leo beugte. Kurz blieb sie stehen und sah aufmerksam auf das Geschehen. Valka sah zwar geschockt aber unversehrt aus und es war ja bereits ein Vertrauensschüler bei Leo. Morgan nahm wieder ihre Tanzhaltung ein. „Wird schon nichts Schlimmes sein.“ Sagte sie und tanzte weiter. „Jeg tro at jeg har overdrevet igjen med oppmerksomheten mot meg i dag.“
Zuletzt geändert von Morgan am 23. Dez 2018, 17:50, insgesamt 1-mal geändert.
~magn ok hreinsa að ævi~

Benutzeravatar
Sean
Beiträge: 1296
Registriert: 8. Okt 2011, 20:41
Charakter: Levi Sullivan
Wohnort: Köln

Re: Winterball

Beitrag von Sean » 25. Dez 2018, 01:14

ReiKashino hat geschrieben:
19. Dez 2018, 05:47
Cian wand sich von Mischa zu Levi.
"Hey Levi, können wir nachher nochmal kurz reden..." er schaute kurz zu Mischa.
"Ich wollte ja noch den einen Runentext übersetzen und hatte dich ja wegen deiner Hilfe gefragt, wäre schön, wenn du...nachher noch kurz Zeit dafür hättest. Sag mir einfach bescheid, bevor du gehst, okay?" er lächelte ihn nochmal an, dann wand er sich wieder Mischa zu.
"Ja! Ja, klar!" antwortete Levi sofort, ebenfalls lächelnd. Als er ging sah er ihm noch einen Moment oder zwei nach, reagierte auf Cat und Malou nur mit einem halb-aufmerksamen "Hm-m". Erst als Phineas auftauchte, schien er sich plötzlich zusammen zu reißen. "Ach, hat Jess euch eingeladen?" Er grinste schief. "Ich glaube, sie hat einfach sehr gern Besuch, und irgendwie scheinen ihre Eltern auch kein Problem damit zu haben."

Benutzeravatar
Saki
Beiträge: 189
Registriert: 9. Okt 2011, 22:39
Charakter: Jonathan Bean
Wohnort: Rheinland Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Winterball

Beitrag von Saki » 25. Dez 2018, 10:56

Hariety hat geschrieben:
23. Dez 2018, 09:47
Hariet lächelte wieder als er nach ihrer Hand griff und sie langsam anfingen zu tanzen. Damit tanzten sie heute Abend das erste Mal wirklich. Wobei ein weiterer Kranichtanz von Jonathan sicher zur Belustigung aller beitragen würde. Irgendwie fühlt sich das komisch an und die junge Hexe sah sich nochmal um. "Wart mal.." sagte sie leise, nahm seine Hand von der Schulter und führte sie zu ihren Rippen. Prüfend sah sie nochmal zu ihren Tanznachbarn links und legte dann ihre linke Hand auf seine Schulter. Entschuldigend sah sie wieder zu Jonathan und zog kurz die Schultern an. So sah es genauso aus wie bei allen anderen und es fühlte sich besser an.
So ließ sich Hariet von Jonathan weiter über die Tanzfläche führen. Die kleinen Schneeflocken setzen sich für einen kurzen Moment auf ihre Kleider und verschwanden in der nächsten Sekunde wieder. Zum Glück waren diese nicht so kalt wie draußen. Langsam wurde ihr durch die leichte Bewegung wieder warm. Ihr war bewusst, dass ihre Kleidung nicht mehr taufrisch aussah, das sah sie auch an Jonathans Hose. Aber solang niemand fragte sollte ihr alles egal sein, denn es zählte der Moment.
Insgeheim hatte sie sich für die nächste Zeit vorgenommen unbedingt tanzen zu lernen. Ihre Mutter und ihre Freunde zuhause konnten das sicher gut und so viel Unterschied gab es zwischen den Welten bestimmt nicht.
Nachdem Hariet seine Tanzhaltung korrigiert hatte, ging es tatsächlich irgendwie einfacher. Zuerst war er sich unsicher, ob er sie tatsächlich so halten durfte. Aber nach einem prüfenden Blick auf die anderen, die hier noch mit ihnen auf der Tanzfläche ihre Kreise drehten, stellte er fest das es sich wohl so gehörte.
Die beiden tanzten nun schon eine ganze Weile und Jonathan fand langsam sogar Spaß daran. Also, davon abgesehen das er es gerade wirklich schön fand Zeit mit ihr zu verbringen. Von ihm aus hätten sie auch gerade sonst wo sein können, das wäre nicht wichtig gewesen. Aber gerade diese Nähe zueinander und doch mit gewissem Abstand machte irgendwie den Reiz aus. Sich aufeinander einstellen zu müssen damit man dem anderen nicht auf die Füße trat.
Sie lernten ja echt viel hier auf der Schule, aber wie man sich gegenüber Mädchen verhielt, einfache Knigge oder sogar Tanzunterricht, das gehörte nicht zum Stundenplan. Jonathan fand das er einiges aufzuholen hatte. Viele der anderen Schüler hier sahen wirklich gut aus beim Tanzen, und er war sich sicher das sie vorher schon irgendwie Unterricht dazu gehabt haben mussten. Vielleicht gab es ja jemanden der Lust hätte eine AG dazu zu gründen. Er musste grinsen. Jetzt dachte er schon über Tanzunterricht nach. ER. Wo er doch bisher nicht mal einen Gedanken daran verschwendet hatte, überhaupt gesellschaftsfähig gegenüber Mädchen zu sein. Irgendwann später würde er Hariet mal von dem Gedanken erzählen, bzw. ihn für sie aufschreiben. Vielleicht würden sie ja gemeinsam hingehen können, wenn sie jemanden dafür finden könnten. Zur Not könnte er Burke ja fragen, wenn er wieder eine seiner Nachhilfe Stunden bei ihr hatte. Verrückt...Jetzt fing er sogar schon an, Pläne für sie beide auszuhecken.
Sein Blick traf den von Hariet, und er lächelte sie an. Ihre Hand, die er in seiner hielt, fühlte sich nicht mehr so kalt an wie noch zu Beginn des Tanzes. Auch er hatte mittlerweile wieder gut warm bekommen. Er lies ihre Hand kurz los, damit er ihr seine Frage signalisieren konnte.
Willst du etwas trinken?

https://m.fanfiction.net/s/6251461/1/10 ... t-Hogwarts

____________
HoEx 1, HoEx 1/2, HoEx 2: Charlie Molony (Gryffindor)
HoEx 2 1/2: Peeves
HoEx 3: Jonathan Bean (Hufflepuff)

Benutzeravatar
Dax
Beiträge: 439
Registriert: 19. Feb 2014, 01:50
Charakter: Leonard Meles Kane

Re: Winterball

Beitrag von Dax » 26. Dez 2018, 10:40

ReiKashino hat geschrieben: Cian wurde schlagartig langsamer und bewegte sich nur noch in Zeitlupe. Etwas, das Jenna nicht entging, da sie geradewegs in ihn hinein stolperte, der Grund dafür war jedoch recht leicht ersichtlich und sie zog ihren Zauberstab und murmelte 'Finite'.
Cian sah sie kurz dankbar an.
"Danke....das war Leo...hinter dir." immerhin konnte er genau sehen, wie Leo ihn ansah.
Jenna nutzte den Moment, seufzte entrüstet auf, wand sich um und richtete den Zauberstab in Hüfthöhe, damit man ihn zwischen den Tanzenden nicht sah, auf Leo.
"Petrifikus Totalus." Sie grinste als Leo stocksteif umfiel.
Cian konnte sich ein Grinsen auch nicht verkneifen, ließ aber eben von Jenna ab.
"Hey, niemand verzaubert einfach einen aus meinem Haus!" er ging zu Leo, zog den Zauberstab und hockte sich neben ihn.
Erst richtete er den Zauberstab auf seinen Schritt und murmelte 'Aguamenti' dann etwas höher auf ihn und sprach klar und deutlich 'Finite'.
"Nichts für ungut Leo, aber ich glaube mein Date ist etwas unleidlich, wenn du uns heute störst.....oh nein! Leo! Hast du dir etwa in die Hose gemacht?!" sagte er dann gespielt laut überrascht.
"Du kleine, miese Ratte", murmelte Leo vor sich hin, als er langsam wieder aufstand. Das Wasser lief ihm noch die Hose herunter. "Vielleicht muss ich es nächstes Mal wieder unauffälliger machen... Ich gehe mal ins Bad und mache mich trocken. Möchtest du mitkommen? Den Tanz kriegst du natürlich trotzdem noch." Er klopfte sich ein wenig das Wasser von der Hose und warf Cian einen wütenden Blick zu. Andererseits konnte er ihm nicht wirklich böse sein, denn sie waren, trotz ihrer ewigen Zankereien, eigentlich gute Freunde.
Leonard Kane - Der illuminasierteste aller Adler. Der mit dem diamantastischsten Strahlen und dem brillantesten Gehirn seit Merlin.

Hariety
Beiträge: 33
Registriert: 21. Jan 2018, 14:54
Charakter: Hariet Winston

Re: Winterball

Beitrag von Hariety » 26. Dez 2018, 22:17

Saki hat geschrieben:
25. Dez 2018, 10:56
Nachdem Hariet seine Tanzhaltung korrigiert hatte, ging es tatsächlich irgendwie einfacher. Zuerst war er sich unsicher, ob er sie tatsächlich so halten durfte. Aber nach einem prüfenden Blick auf die anderen, die hier noch mit ihnen auf der Tanzfläche ihre Kreise drehten, stellte er fest das es sich wohl so gehörte.
Die beiden tanzten nun schon eine ganze Weile und Jonathan fand langsam sogar Spaß daran. Also, davon abgesehen das er es gerade wirklich schön fand Zeit mit ihr zu verbringen. Von ihm aus hätten sie auch gerade sonst wo sein können, das wäre nicht wichtig gewesen. Aber gerade diese Nähe zueinander und doch mit gewissem Abstand machte irgendwie den Reiz aus. Sich aufeinander einstellen zu müssen damit man dem anderen nicht auf die Füße trat.
Sie lernten ja echt viel hier auf der Schule, aber wie man sich gegenüber Mädchen verhielt, einfache Knigge oder sogar Tanzunterricht, das gehörte nicht zum Stundenplan. Jonathan fand das er einiges aufzuholen hatte. Viele der anderen Schüler hier sahen wirklich gut aus beim Tanzen, und er war sich sicher das sie vorher schon irgendwie Unterricht dazu gehabt haben mussten. Vielleicht gab es ja jemanden der Lust hätte eine AG dazu zu gründen. Er musste grinsen. Jetzt dachte er schon über Tanzunterricht nach. ER. Wo er doch bisher nicht mal einen Gedanken daran verschwendet hatte, überhaupt gesellschaftsfähig gegenüber Mädchen zu sein. Irgendwann später würde er Hariet mal von dem Gedanken erzählen, bzw. ihn für sie aufschreiben. Vielleicht würden sie ja gemeinsam hingehen können, wenn sie jemanden dafür finden könnten. Zur Not könnte er Burke ja fragen, wenn er wieder eine seiner Nachhilfe Stunden bei ihr hatte. Verrückt...Jetzt fing er sogar schon an, Pläne für sie beide auszuhecken.
Sein Blick traf den von Hariet, und er lächelte sie an. Ihre Hand, die er in seiner hielt, fühlte sich nicht mehr so kalt an wie noch zu Beginn des Tanzes. Auch er hatte mittlerweile wieder gut warm bekommen. Er lies ihre Hand kurz los, damit er ihr seine Frage signalisieren konnte.
Willst du etwas trinken?
Hariet kicherte wieder leise als sie sah, wie sich Jonathan auch prüfend umsah. Irgendwie schien es sie zu beruhigen, dass er auch so unsicher war wie sie und alles neu war. Jetzt hatte sie einen Freund. Das ging heut Abend wirklich schneller als gedacht. Aber sie liebte diese Zeit gerade, nicht zu wissen was genau mit ihr passierte, mit ihnen! Und wohin sie der Weg führen würde. Sie fand es witzig, wie sie mehr damit zu tun hatten sich nicht auf die Schuhe zu treten als wirklich den Tanz, die Musik und alles zu genießen. Da kam ihr seine Frage ganz recht.
Sie nickte kurz "Gerne!" und ging dann wieder mit ihm zum anderen Ende des Buffets, wo einige Schüsseln mit Getränken standen. Mit der Erinnerung des vorherigen Geschehens, der Punsch auf ihrem Kleid, wählte mit bedacht lieber ein helleres Getränk. Jetzt konnten sie ja erneut testen, ob nicht auch hier etwas beigemischt wurde, so wie sie zuerst vermutete.
Mit einem flüchtigen Blick über das Buffet stellte sie fest, dass es wohl auch keine Bällchen mehr gab. Die Stellen an denen sie standen waren leer und nicht mehr aufgefüllt worden. Scheinbar kein Zauber, der die Platten wieder füllte sondern Hokus Pokus der Schüler? Die Schokobällchen hätte sie trotz allem gern noch probiert. Aber es war ihr jetzt auch egal.
Hariet hielt ihm ihr Glas entgegen, dass sie anstoßen konnten. Auch das hatten sie heute noch nicht getan oder? Sie sah ihre Begleitung wieder an und konnte nur schmunzeln.
"Danke für den schönen Abend..." sagte sie leis und lächelte ihn wieder an, "...wirklich." Kurz überlegte sie, ob sie noch mehr sagen sollte aber für den Moment schien es genug zu sein.

Benutzeravatar
Marina Schokolade
Beiträge: 254
Registriert: 26. Mär 2013, 21:35
Charakter: Jessica Peters
Wohnort: Monheim am Rhein

Re: Winterball

Beitrag von Marina Schokolade » 27. Dez 2018, 13:51

Jessica bemerkte, dass die Franzosin einige Zeit brauchte um zu antworten. Aber das fand sie gar nicht schlimm. Oft war es gar nicht mal so schlecht darüber nachzudenken was man sagen wollte. Ihr rutschte leider viel zu oft eine Antwort raus, ohne darüber nachgedacht zu haben. Und das hatte sie auch schon ein paar Mal bereut.

"Morti?" wiederholte Jess kurz Malous letztes Wort. "Wenn er möchte, darf er uns bestimmt auch gere besuchen." Sie würde sich natürlich freuen, wenn Morten auch dabei wäre. Dennoch war sie sich ziemlich sicher, dass er daran kein Interesse hätte. Und da er in letzter Zeit offen seine Abneigung gegen sie und ihre Herkunft zeigte, würde er sich wohl auch nicht von Phineas überreden lasen. Und sie wollte auch nicht unbedingt, dass ihre Eltern Besuch bekämen, von jemandem, der sie nicht respektiert und nicht freundlich behandelt. Das war für sie immer wichtig. Wenn jemand zu ihr unfreundlich war, konnte sie darüber hinweg sehen. Aber wenn jemand zu Gast bei ihr zu Hause war und ihre Eltern respektlos behandelte, dann würde sie diese Person sogar rauswerfen.

Jessica nickte, während Malou sprach, aber schon beim dritten Satz konnte man Jessica die Verwirrung ansehen. Natürlich musste Malou zuerst ihre Eltern fragen und sie freute sich, dass diese ihr das vermutlich erlauben würden. Aber wer war Nounou? Wollte Malou ihre Mutter oder Großmutter mitbringen? Phineas' Eltern sollten auch eine Nounou schicken? Was das vielleicht eine Nanny? Das gab es bei reicheren Familien ja häufiger, wenn die Eltern nicht genug Zeit für den Haushalt und die Kinder hatten. Früher hatte ihre kleine Schwester ihren Schnuller Nunu genannt. Aber darum ging es wohl kaum.
Wieso sollten die Eltern sie nicht zu anderen Familien nach Hause lassen ohne eine Nanny? Ihre Eltern waren doch immer da. Und immerhin waren sie ja schon alt genug, um auf sich selbst zu achten. Jessica war immerhin fünfzehn, Phineas sechszehn und Malou durfte auch sechszehn oder siebzehn sein. Das war doch ein Alter, in dem man schon recht selbstständig werden wollte und auch sollte.

Als es ums Kochen und sauber machen ging, wollte Jessica was sagen, aber Malou war noch nicht fertig. Achso.... zaubern, nicht sauber machen.
Endlich fiel der Groschen. Es ging um eine Elfe. Jessica verstand sich ziemlich gut mit den Hauselfen von Hogwarts, aber sie konnte sich nicht vorstellen eine Hauselfe bei sich zu Hause zu haben.
"An Weihnachten kochen meine Mutter und ich immer." fing Jessica an. "Ich fände es sehr schade, wenn ich das dieses Jahr nicht machen könnte. Und bestimmt macht es noch mehr Spaß, wenn Phineas und du auch mitkocht. Wenn ihr möchtet." antwortete Jessica mit einem Lächeln.
"Wir wohnen in einem Muggeldorf. Uns kann jeder, der vorbei geht in die Fenster schauen. Da ist eine Hauselfe im Haus vielleicht etwas riskant.." überlegte Jessica laut. "Und es kommen immer wieder unangekündigt Menschen mit ihren kranken oder verletzten Tieren vorbei."
"Und meine Großtante kann total gut zaubern. Aber das brauchen wir bei uns zu Hause trotzdem nicht so häufig." sie musste schmunzeln. "Wenn du aber nur mit deiner Hauselfe kommen darfst, dann frage ich meine Eltern, ob das in Ordnung ist. Sie wird bloß nicht viel zu tun haben. Außer sie füttert gerne Tiere." endete Jessica und musste kichern. Sie selbst fütterte eigentlich immer die Tiere, wenn sie daheim war. Aber wenn sie wirklich mit Phineas in einem Zimmer schlafen konnte, würde sie vielleicht lieber ausschlafen wollen, mit ihm und jemand anderen die Tiere füttern lassen.
"Ist Adelaine deine Eule?" fragte Jessica schließlich. "Die darf gerne mit. Die Eule meiner Großtante ist auch bei uns. Die können dann zusammen im Stall übernachten."

Mit einem Blick zu Levi, der sich ihnen gedanklich wieder angeschlossen hatte, nickte sie. Mit seiner Aussage hatte er vollkommen Recht. Jessica hatte schon sehr viele Leute zu sich eingeladen und es waren auch schon viele bei ihr gewesen. Sie liebte es Besuch zu haben und von Freunde und Familie umgeben zu sein. Außerdem zeigte sie Freunden aus Zaubererfamilien total gerne wie eine Muggelfamilie lebte. Sie war super stolz auf ihre Familie und zeigte das auch.

Benutzeravatar
Phineas_King
Hufflepuff
Beiträge: 49
Registriert: 13. Aug 2018, 20:19
Charakter: Phineas King
Wohnort: Berlin

Re: Winterball

Beitrag von Phineas_King » 27. Dez 2018, 14:44

Er bemerkte wie Malou anfing tief zu atmen. Aus dem Augenwinkel beobachtete er wie sie versuchte die Fassung zu wahren. Innerlich zählte er runter 3...2...1...aber es kam kein hysterischer Anfall. Sie blieb ganz ruhig und begann zu lächlen. Es war ein Lächeln das Phin das Blut in den Adern gefrieren ließ. Er nickte noch zu Levi und lächelte höflich, ehe er sich Malou zuwandte. Die Worte die ihn dann trafen waren nur halb so schlimm wie ihr Blick. Er zuckte unwillkürchlich zusammen, als befürchtete er, dass ihn gleich ein Blitz treffen würde.
Als Malou nach Mortimer fragte und Jess antwortete, dass der auch gerne kommen würde. Schüttelte Phin fast unmerklich den Kopf und presste die Lippen zusammen. Er glaubte dass es keine Macht auf der Welt gab, die Míschka in einen Muggelhaushalt bringen würde. Auch wenn er es schön fände die Unterstützung seines Bros zu haben. Sicherlich würde ihm und Malou irgendetwas einfallen, wie sie ihn austricksen könnten, aber er war sich nicht sicher ob es sich lohnte seinen Freund so auszutricksen. Das würde er alles zurückbekommen, da war er sich sicher.

Der nächste Teil des Gespräch ging bei ihm irgendwie gedanklich unter. Nounou...er hat nicht so richtig eine Ahnung was sie meinte. Also sah er sie mit großen fragenden Augen an und meinte: "Ich hab eine Nana. Aber Nana Rose würde niemals extra wegen soetwas nach England kommen." Das hatte er gut verpackt. Niemand würde vermuten, dass er mit Soetwas nicht einfach eine Übernachtung bei einer anderen Familie meinte, sondern konkret eine Muggelfamilie. Nana Rose würde vermutlich lieber einen Pugwudgie küssen, als das zu tun. Zumal sie schon ziemlich alt war, und nicht mehr so Reisefest. Erst als Malou nun weiter mit Jess sprach, merkte er das Nounou kein anderes Wort für Nana war, sondern wohl ein Kindermädchen - eine Hauselfe. Seine Familie hatte nie eine Hauselfe besessen. Sie hatten ab und an Angestellte im Haus. Squibs, welche sich trotzdem in der Zaubererwelt bewegen wollten, oder einfache Zauberer. Diese kümmerten sich dann Hauptsächlich ums Putzen oder die Gartenarbeit. Von Hauselfen hatte sein Vater irgendwie nie viel gehalten, obwohl seine Mutter gerne welche gehabt hätte, denn die musste man zumindest nicht bezahlen.

Er bemerkte das Jess etwas steifer wurde und seine Hand fester drückte. Er merkte deutlich, dass sie so freundlich wie möglich sein wollte, aber von dem Gedanken eine Hauselfe daheim zu haben nicht sonderlich begeistert war. Er versuchte sie ein wenig zu unterstützen: "Malou, wir sind doch keine Kinder mehr. Außerdem wollen wir doch die Komplette Muggel-Erfahrung machen!" er lächelte leicht. Dann wand er sich zu Jess: "Ich glaub Adelaine ist ihre Katze" flüsterte er.

Die Luft in diese Moment hätte man wohl mit einem Messer schneiden können. Wollte Malou ihm nur eins auswischen indem sie ein Kindermädchen dazu holte, was darauf aufpasste das er keinen Unfug trieb? Oder durfte sie wirklich ohne die Elfe nicht woanders übernachten? Er hob leicht eine Braue und musterte Malou, aber konnte einfach nicht in ihr lesen.

Als Jess dann etwas von Tieren sprach hatte sie von einem Moment auf den anderen seine volle Aufmerksamkeit. Als sie meinte die Hauselfe könnte die Tiere füttern, sagte er: "Oh, ich will die Tiere füttern!" seine Begeisterung war kaum zu überhören. Was Jess wohl alles für Tiere daheim hatte? Sie hatten da nie wirklich drüber geredet. Vielleicht sogar so richtige Muggel-Bauernhoftiere? Das wäre total cool. Er würde so gern mal ein Schwein streicheln oder ein Huhn!
___________________
"You can call me King"

Benutzeravatar
Saki
Beiträge: 189
Registriert: 9. Okt 2011, 22:39
Charakter: Jonathan Bean
Wohnort: Rheinland Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Winterball

Beitrag von Saki » 27. Dez 2018, 15:11

Hariety hat geschrieben:
26. Dez 2018, 22:17
Hariet kicherte wieder leise als sie sah, wie sich Jonathan auch prüfend umsah. Irgendwie schien es sie zu beruhigen, dass er auch so unsicher war wie sie und alles neu war. Jetzt hatte sie einen Freund. Das ging heut Abend wirklich schneller als gedacht. Aber sie liebte diese Zeit gerade, nicht zu wissen was genau mit ihr passierte, mit ihnen! Und wohin sie der Weg führen würde. Sie fand es witzig, wie sie mehr damit zu tun hatten sich nicht auf die Schuhe zu treten als wirklich den Tanz, die Musik und alles zu genießen. Da kam ihr seine Frage ganz recht.
Sie nickte kurz "Gerne!" und ging dann wieder mit ihm zum anderen Ende des Buffets, wo einige Schüsseln mit Getränken standen. Mit der Erinnerung des vorherigen Geschehens, der Punsch auf ihrem Kleid, wählte mit bedacht lieber ein helleres Getränk. Jetzt konnten sie ja erneut testen, ob nicht auch hier etwas beigemischt wurde, so wie sie zuerst vermutete.
Mit einem flüchtigen Blick über das Buffet stellte sie fest, dass es wohl auch keine Bällchen mehr gab. Die Stellen an denen sie standen waren leer und nicht mehr aufgefüllt worden. Scheinbar kein Zauber, der die Platten wieder füllte sondern Hokus Pokus der Schüler? Die Schokobällchen hätte sie trotz allem gern noch probiert. Aber es war ihr jetzt auch egal.
Hariet hielt ihm ihr Glas entgegen, dass sie anstoßen konnten. Auch das hatten sie heute noch nicht getan oder? Sie sah ihre Begleitung wieder an und konnte nur schmunzeln.
"Danke für den schönen Abend..." sagte sie leis und lächelte ihn wieder an, "...wirklich." Kurz überlegte sie, ob sie noch mehr sagen sollte aber für den Moment schien es genug zu sein.
Jonathan folgte Hariet zum Buffet. Er wollte schon zum Punsch greifen, überlegte es sich dann allerdings nochmal und nahm sich das selbe wie seine Begleitung. Der Unfall mit Salana war ihm im Gedächtnis geblieben, wenn auch irgendwie verschwommen.
Ihre Worte erfüllten ihn mit einem gewissen Stolz, irgendwie hatte er es wohl doch noch geschafft den Abend zu retten. Ziemlich breit grinsend stieß er mit Hariet auf den Abend an. Er hatte nun wirklich Durst und leerte das Glas fast komplett. Während er trank lies er den Blick ein wenig durch den Raum schweifen. Vereinzelte Schülergruppen hatten sich über den kompletten Raum verteilt. Hier und da tanzte auch noch jemand, aber der Abend war ganz augenscheinlich in die etwas ruhigere Phase übergegangen. Er erblickte Ciaran, wie dieser etwas abseits von ihnen am anderen Ende des Buffets stand. Jonathan sah kurz fragend zu Hariet, die ihn ebenfalls bemerkt zu haben schien. Da von ihr kein Widerspruch kam hob er seine freie Hand um den großen Huffle zu ihnen zu winken.

https://m.fanfiction.net/s/6251461/1/10 ... t-Hogwarts

____________
HoEx 1, HoEx 1/2, HoEx 2: Charlie Molony (Gryffindor)
HoEx 2 1/2: Peeves
HoEx 3: Jonathan Bean (Hufflepuff)

Benutzeravatar
Mallmon
Beiträge: 75
Registriert: 21. Jan 2018, 22:24
Charakter: Valka Verdandi
Wohnort: Darmstadt

Re: Winterball

Beitrag von Mallmon » 27. Dez 2018, 20:34

Dax hat geschrieben:
26. Dez 2018, 10:40

"Du kleine, miese Ratte", murmelte Leo vor sich hin, als er langsam wieder aufstand. Das Wasser lief ihm noch die Hose herunter. "Vielleicht muss ich es nächstes Mal wieder unauffälliger machen... Ich gehe mal ins Bad und mache mich trocken. Möchtest du mitkommen? Den Tanz kriegst du natürlich trotzdem noch." Er klopfte sich ein wenig das Wasser von der Hose und warf Cian einen wütenden Blick zu. Andererseits konnte er ihm nicht wirklich böse sein, denn sie waren, trotz ihrer ewigen Zankereien, eigentlich gute Freunde.
Valka half Leo hoch und schaute sich dann um. Scheinbar hat kaum jemand etwas mit bekommen. Sie zuckte mit den Schultern "Klar, wieso nicht." Sie blickte zum Buffet. "Oder ich hole uns so lange etwas zu trinken. Hast du durst?"
Munditia et Potentia sempiternae

GronkelStan
Beiträge: 9
Registriert: 21. Jan 2018, 22:15
Charakter: Ciarán O'Connor
Kontaktdaten:

Re: Winterball

Beitrag von GronkelStan » 27. Dez 2018, 21:09

Saki hat geschrieben:
27. Dez 2018, 15:11
Hariety hat geschrieben:
26. Dez 2018, 22:17
Hariet kicherte wieder leise als sie sah, wie sich Jonathan auch prüfend umsah. Irgendwie schien es sie zu beruhigen, dass er auch so unsicher war wie sie und alles neu war. Jetzt hatte sie einen Freund. Das ging heut Abend wirklich schneller als gedacht. Aber sie liebte diese Zeit gerade, nicht zu wissen was genau mit ihr passierte, mit ihnen! Und wohin sie der Weg führen würde. Sie fand es witzig, wie sie mehr damit zu tun hatten sich nicht auf die Schuhe zu treten als wirklich den Tanz, die Musik und alles zu genießen. Da kam ihr seine Frage ganz recht.
Sie nickte kurz "Gerne!" und ging dann wieder mit ihm zum anderen Ende des Buffets, wo einige Schüsseln mit Getränken standen. Mit der Erinnerung des vorherigen Geschehens, der Punsch auf ihrem Kleid, wählte mit bedacht lieber ein helleres Getränk. Jetzt konnten sie ja erneut testen, ob nicht auch hier etwas beigemischt wurde, so wie sie zuerst vermutete.
Mit einem flüchtigen Blick über das Buffet stellte sie fest, dass es wohl auch keine Bällchen mehr gab. Die Stellen an denen sie standen waren leer und nicht mehr aufgefüllt worden. Scheinbar kein Zauber, der die Platten wieder füllte sondern Hokus Pokus der Schüler? Die Schokobällchen hätte sie trotz allem gern noch probiert. Aber es war ihr jetzt auch egal.
Hariet hielt ihm ihr Glas entgegen, dass sie anstoßen konnten. Auch das hatten sie heute noch nicht getan oder? Sie sah ihre Begleitung wieder an und konnte nur schmunzeln.
"Danke für den schönen Abend..." sagte sie leis und lächelte ihn wieder an, "...wirklich." Kurz überlegte sie, ob sie noch mehr sagen sollte aber für den Moment schien es genug zu sein.
Jonathan folgte Hariet zum Buffet. Er wollte schon zum Punsch greifen, überlegte es sich dann allerdings nochmal und nahm sich das selbe wie seine Begleitung. Der Unfall mit Salana war ihm im Gedächtnis geblieben, wenn auch irgendwie verschwommen.
Ihre Worte erfüllten ihn mit einem gewissen Stolz, irgendwie hatte er es wohl doch noch geschafft den Abend zu retten. Ziemlich breit grinsend stieß er mit Hariet auf den Abend an. Er hatte nun wirklich Durst und leerte das Glas fast komplett. Während er trank lies er den Blick ein wenig durch den Raum schweifen. Vereinzelte Schülergruppen hatten sich über den kompletten Raum verteilt. Hier und da tanzte auch noch jemand, aber der Abend war ganz augenscheinlich in die etwas ruhigere Phase übergegangen. Er erblickte Ciaran, wie dieser etwas abseits von ihnen am anderen Ende des Buffets stand. Jonathan sah kurz fragend zu Hariet, die ihn ebenfalls bemerkt zu haben schien. Da von ihr kein Widerspruch kam hob er seine freie Hand um den großen Huffle zu ihnen zu winken.

Ciarán, immernoch sehr heiter vom ganzen Tanzen mit seinen Begleiterinnen und den Ravenclaw-Mädchen wandte sich nun auhc dem Buffet zu.
Seine Wangen gerötet vom Tanzen waren das einzige Anzeichen der "Anstrengung". Er war energiegeladen, wie noch nie. Die Freude über den Besuch des Winterballs und der Spaß den er beim Tanzen hatte vertrieben jeglichen Anflug von Erschöpfung.
Er wanderte von einem Ende des Buffets zum Nächsten und aß was er in die Finger bekam. Schließlich war er doch noch im Wachstum, oder?
Nach einer Weile sah er wie Jonathan und Hariet ihn zu sich wanken.
Ohne lange nachzudenken und die Hände voller leichtem Fingerfood ging er zu Ihnen rüber. Noch nicht ganz aufgekaut sprach er Hariet direkt "Ach, iff Ffonafan der jenigewelfe...." schmazte er vor sich her. Er schluckte schnell das Essen runter und musste lachen. Er verschluckte sich und fing mit Husten an.
Zuletzt geändert von GronkelStan am 28. Dez 2018, 13:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Zyou
Beiträge: 8
Registriert: 15. Jul 2016, 15:40
Charakter: Finn J. Reils
Wohnort: Köln/Flensburg

Re: Winterball

Beitrag von Zyou » 27. Dez 2018, 23:43

Finn sah sich im großen Spiegel des Vertrauensschülerbads an. So chic, wie heute, war er selten gekleidet. Eigentlich nie. Aber irgendwie gefiel es ihm. Cians Schneiderbesuch in den Sommerferien hatte erreicht, was seine Mutter nie geschafft hatte: Er hatte sich tatsächlich Gedanken um sein Outfit gemacht. So trug er nun eine typische schwarze Hose und ein weißes Hemd, dazu aber eine rot-gold gemusterte Brokatweste, mit bunten Fäden hereingemischt. Das Schimmern zog sich auch durch den Festumhang, den er darüber trug. Natürlich durfte sein Amulett nicht fehlen!
Er richtete das Einstecktuch, das seine Mutter mit dem Familiensymbol bestickt hatte, und drehte sich endlich um, um zu gehen.


Unten angekommen sah er Alison bereits vor der großen Halle stehen. Wo sie sonst doch so sportlich war, sah sie heute sehr elegant aus. Finn musste kurz lachen, als er sah, dass Alison durch ihre Kamera blickte. Selbstverständlich hatte sie die auch heute Abend dabei.
„Hi“, sagte er, als er auf sie zu ging. „Du siehst sehr hübsch aus.“ Obwohl es kein richtiges Date war, wollte er ihr trotzdem ein Kompliment machen. Außerdem war es die Wahrheit! Da sie schon bald in der Halle sein müssten, um den Eröffnungstanz zu halten, hielt er ihr den Arm hin, sodass sie sich einhaken konnte. Es war ihm ein wenig unangenehm, vor allen zu tanzen, aber wann bekam man so eine Ehre schon zugeteilt! „Wollen wir?“, fragte er.
Finn Reils, Gryffindor Vertrauensschüler, Sucher des Hausteams und der nächste große Star!

"Ihr habt vielleicht einen Sucher, aber wir haben einen Fin(n)der."
"Schnapp sie dir, Tiger!"

Hariety
Beiträge: 33
Registriert: 21. Jan 2018, 14:54
Charakter: Hariet Winston

Re: Winterball

Beitrag von Hariety » 28. Dez 2018, 10:38

GronkelStan hat geschrieben:
27. Dez 2018, 21:09
Saki hat geschrieben:
27. Dez 2018, 15:11
Jonathan folgte Hariet zum Buffet. Er wollte schon zum Punsch greifen, überlegte es sich dann allerdings nochmal und nahm sich das selbe wie seine Begleitung. Der Unfall mit Salana war ihm im Gedächtnis geblieben, wenn auch irgendwie verschwommen.
Ihre Worte erfüllten ihn mit einem gewissen Stolz, irgendwie hatte er es wohl doch noch geschafft den Abend zu retten. Ziemlich breit grinsend stieß er mit Hariet auf den Abend an. Er hatte nun wirklich Durst und leerte das Glas fast komplett. Während er trank lies er den Blick ein wenig durch den Raum schweifen. Vereinzelte Schülergruppen hatten sich über den kompletten Raum verteilt. Hier und da tanzte auch noch jemand, aber der Abend war ganz augenscheinlich in die etwas ruhigere Phase übergegangen. Er erblickte Ciaran, wie dieser etwas abseits von ihnen am anderen Ende des Buffets stand. Jonathan sah kurz fragend zu Hariet, die ihn ebenfalls bemerkt zu haben schien. Da von ihr kein Widerspruch kam hob er seine freie Hand um den großen Huffle zu ihnen zu winken.
Ciarán, immernoch sehr heiter vom ganzen Tanzen mit seinen Begleiterinnen und den Ravenclaw-Mädchen wandte sich nun auhc dem Buffet zu.
Seine Wangen gerötet von der Anstrengung waren das einzige Anzeichen der "Anstrengung". Er war energiegeladen, wie noch nie. Die Freude über den Besuch des Winterballs und der Spaß den er beim Tanzen hatte vertrieben jeglichen Anflug von Erschöpftheit.
Er wanderte von einem Ende des Buffets zum Nächsten und aß was er in die Finger bekam. Schließlich war er doch noch im Wachstum, oder?
Nach einer Weile sah er wie Jonathan und Hariet ihn zu sich wanken.
Ohne lange nachzudenken und die Hände voller leichtem Fingerfood ging er zu sie rüber. Noch nicht ganz aufgekaut sprach er Hariet direkt "Ach, iff Ffonafan der jenigewelfe...." schmazte er vor sich her. Er schluckte schnell das Essen runter und musste lachen. Er verschluckte sich und fing mit Husten an.
Als Hariet bemerkte, dass Jonathan sich auch umsah und sie beide schienen zeitgleich den großgewachsenen Hufflepuff zu entdecken. Ihr war es recht, dass er sich nun zu ihnen gesellte, schließlich kannten sie sich schon 3 Jahre da sie im gleichen Jahrgang und immer zusammen im Unterricht waren. Dass sich Ciarán bereits durch die Hälfte des Buffet gefuttert hatte und nun die andere Hälfte noch in seinem Mund verstaute brachte die junge Hexe zum lachen. "Guten Abend!" begrüßte sie ihn überformal und mit einem kleinen Knicks um die ganze Situation noch zu würzen. "Nimm doch noch ein Keulchen für den Zahnzwsichenraum.." lachte sie ihn an und wartete kurz bis er sich wieder von seinem Husten fing. Aber irgendwie tat er das nicht und sie versuchte ihm mit ein paar sanften Schlägen auf den Rücken zu helfen nicht an seinen Essensresten zu ersticken.
"Oder erstmal was trinken?!" fragte sie lachend. Sie meinte es nicht böse aber es sah auch einfach zu witzig aus.

Antworten