Das Lehrerkollegium

Uns ist natürlich bekannt, dass es in Hogwarts eine Vielzahl an Lehrern gibt, allerdings bespielen wir ja nur einen Teil der Schülerschaft Hogwarts' - daher ist es auch nicht von Nöten ein riesiges Lehrerkollegium zusammen zu stellen. Somit sind hier nur die spielrelevanten Lehrer und sonstiges Schulpersonal gelistet.


Albus Dumbledore



 

Schulleiter
Minerva McGonagall
Hauslehrerin von Gryffindor

Status: verwitwet
Geboren: 04.10.19xx
Herkunft: Caithness, Schottland
Patronus: getigerte Katze
Hobbies: Quidditch, Tee trinken, Schüler 'hüten', wandern
Vorlieben: eine schöne Tasse Tee, Quidditch, sinnreiche Gespräche, good ol' Scotland
Abneigungen: (you'll see....)


 

Verwandlung

Streng, aber gerecht ist Minerva McGonagall immer darum bemüht ihren Schülern zu helfen und sie zu fördern wo sie kann. Haus, Abstammung und sonstige Faktoren sind dabei völlig irrelevant. Sie selbst entstammt nicht einer reinblütigen Zaubererfamilie und reagiert daher ruppig auf jegliche Bemerkungen über Benachteiligung in Bezug auf Herkunft eines Menschen.

Quidditch ist ihre große Leidenschaft bei der sie auch ab und an mal ihre Höflichkeit und Form vergessen kann ;)

Viatrix Sperantia Bones
Hauslehrerin von Ravenclaw

Alter: geboren ca. 1907
Herkunft: Cornwall, England
Hobbies: Reisen, Bücher, Abenteuer, ihr Job - Verzeihung, Ex-Job.
Patronus: seit ca. 1955 ein Jaguar
Mag: Nervenkitzel. Wenn es den gerade nicht gibt: guten Tee (mit Schuss!), heiße Schokolade (mit Schuss!), ein gutes Buch (mit Schuss!) kreatives Chaos bei einem Drink,...
Mag nicht: Ungehorsam, Faulheit, Leichtsinn, Ausreden, Naivität, Hauskatzen, Haustiere, Kinder, ...


 

Zauberkunst

"Viatrix Sperantia Bones? In Hogwarts!? Lehrerin? Ist das euer Ernst? Ich meine, niemand schwingt den Zauberstab so gekonnt wie sie, aber ich will ehrlich mit euch sein, irgendwie ist diese Frau irre. Nicht die giggelnde, verschrobene Art von Irre, eher dieses kühle, abgeklärte Irr sein. Ich dachte die wäre Aurorin? Naja, Dumbledore wird schon wissen, was er tut..."

Viatrix Sperantia Bones war vor ihrer Zeit als Lehrerin für Zauberkunst lange Zeit als Aurorin tätig, wurde jedoch vor einiger Zeit von ihrem Dienst als Aurorin "bis auf weiteres" suspendiert. Sie schweigt sich über die Gründe dafür aus und reagiert bei Nachfragen zu diesem Thema minimal cholerisch.
Sich mit ihren Schülern auseinanderzusetzen wird für Prof. Bones sicherlich eine weitere Herausforderung in ihrem ohnehin schon interessanten und aufregenden Leben sein, schließlich sieht sie in Kindern eher kleine, unfertige Erwachsene. Diese tragen zwar das Potential in sich, noch etwas anständiges aus sich zu machen, jedoch kann man dies nur durch Fördern, Fordern und Überfordern heraus kitzeln... wenn überhaupt irgendwas da ist in den hohlen Kindsköpfen.

Generell schätzt sie aber Neugierde und Wissensdurst bei ihren Schülern, sofern sie dabei nicht ihre Disziplin vergessen und Wohlüberlegt handeln, schließlich ist das Leben kein Knuddelmuff und "der Tod lauert an jeder Ecke". Vielleicht ist es ganz gut, dass Prof. McGonagall und Prof. Bones einander noch von alten Zeiten zu kennen scheinen und irgendwas muss Dumbledore ja im Schilde führen, wenn er dieser Frau auch gleich den Posten als Hauslehrerin von Ravenclaw überlassen hat.


Rhys D. ap Owain



 

Zaubertränke



Aloisia Burke




 

Verteidigung gegen die dunklen Künste

Aloisia Burke ist eine sehr strenge Person die stark nach dem Prinzip "friss oder stirb" unterrichtet. Sie beginnt meist den Unterricht mit einer kurzen Wiederholung der letzten Stunde. Selbst war sie in Slytherin, damals zu ihrer Schulzeit. Unverkennbar hat die Frau in der Vergangenheit eine Konfrontation mit einem Drachen überstanden. Dieses Ereignis scheint sie schwer geprägt zu haben.


Raivo Tammsaare



Alter: Anfang 30
Herkunft: Paldiski, Estland
Alma Mater: Durmstrang Institut
Hobbies: Go spielen, Quidditch (Baltische Liga)
Mag: Disziplin, Kaffee mit Milch
Mag nicht: schwätzende Schüler, Kaffeesahne
Beruf: Lehrer fr Zauberkunst am Durmstrang Institut
(Derzeit als Gastdozent an der Hogwarts Schule fr Hexerei und Zauberei)

 

Zauberkunst

"Ey, Professor Tammsaare ist echt seltsam. Er ist nicht der erste Lehrer, der die Schüler nach ihrem Blutstatus in Schubladen steckt, aber bei ihm müssen die Reinblüter sich total anstrengen! Der bohrt bei uns immer ganz genau nach und legt unsere Antworten auf die Goldwaage, das ist echt schlimm...Als Muggelstämmiger? Quatsch nicht mit deinem Nachbarn und die Stunden sind total ruhig fr dich!"

Raivo Tammsaare ist Gastdozent vom Durmstrang Institut. Im Unterricht erwartet er von seinen Schülern, ruhig zu sein und nicht zu stören. Sollten Sie gegen diese goldene Regel verstoßen und reden, ohne das Wort erteilt bekommen zu haben, finden sich Schüler auch mal beim Nachsitzen wieder. Aus verschiedenen Seitenbemerkungen haben die Schüler inzwischen schließen können, dass der Estländer in seiner Heimat früher für das dortige Zaubereiministerium gearbeitet hat. Die genaue Tätigkeit ist der Schülerschaft unbekannt, aber es scheint wohl mit der Abteilung fr magische Strafverfolgung zu tun haben.

Felicio Artemius McKanzie


Geboren: 04.02.1942
Herkunft: Weymouth, England
Patronus: Exmoor Pony
Beruf: Professor für Pflege magischer Geschöpfe
Vorlieben: Schokofrösche, andere Süßigkeiten, Rosen, lange Schlafen Abneigungen: Knoblauch, vorlaute Schüler, Besenreiten
Hobbies: Erforschung der Porlocks, Muggelmusik der 40´er Jahre, Ballabende


  Pflege magischer Geschöpfe

Prof. McKanzie ist von den magischen Tierwesen überaus angetan. Kein Wunder, dass er sich in die Dienste Hogwarts´ stellte, nachdem er zwei Anstellungen im Ministerium beendete und sein Tierwarenfachgeschäft geschlossen werden musste. Er ist für seine gelegentliche Zerstreutheit bekannt, durch die schon das eine oder andere Dokument verlegt wurde. Nichtsdestotrotz ist er ein fairer Dozent und setzt sich gerne mit den Anliegen seiner Schüler auseinander.


Patric Nightingale




  Heilkunde und Medizin

Nach einer langen Reise durch die Welt ist er nun wieder in Hogwarts. Dies nun allerdings um sein Wissen, zum Thema Medizin, an die nächte Generation weiterzugeben. Im Unterricht fordert er dizipliniertes mitarbeiten von seinen Schülern... Als ehemaliger Huffelpuff beweißt er nun, dass gerade die Sorge um andere, ein wichtiges Thema ist. Patric hat sowohl einen Doktortitel in der magischen sowie in der Muggel-Welt.


Caradoc McGregor


Herkunft: Glenorchy (Schottland)
Geburtstag: 07.08.1946
Familienstand: ledig (trägt aber die Verantwortung für seine jüngeren Geschwister)
Beruf: Professor für Geschichte der Zauberei, Farmer
Haustier: Keins in Hogwarts. Hochland-Kühe sind doch etwas groß zum Mitnehmen
Vorlieben: guter Whiskey und gute Bücher, Musik (insbesondere seine Gitarre), Quidditch, reiten, wandern, Geschichten erzählen
Abneigungen: Ignoranz und Unehrlichkeit, blöde Witze über Schotten und ihre Kilts, dieses Katzengejaule aus Schweden das manche Leute Musik nennen.
Patronus: Bis 1979 ein Collie, seitdem ein Connemara-Pony


 

Geschichte der Zauberei

Caradoc McGregor ist ein recht umgänglicher Zeitgenosse, der den Schülern mit viel Geduld, Humor und Verständnis begegnet. Doch reizt man ihn zu sehr, meldet sich das schottische Temperament. Als ehemaliger Schüler des Hauses Gryffindor, trägt er das Herz am rechten Fleck und hält mit seiner Meinung auch nicht hinterm Berg. Er beschäftigt sich sowohl mit magischer Geschichte als auch mit der Geschichte der Muggel und hält überhaupt nichts von elitärem Denken. Als Oberhaupt seiner großen Familie (sein Vater starb bereits früh), ist der Highlander etwas besonnener geworden. Er gab seinen langjährigen Traum Auror zu werden auf, und entschied sich für eine weniger risikoreiche Laufbahn. Eigentlich ein frölicher Mensch, der auch gern zu Scherzen aufgelegt ist, war er in den letzten Monaten eher verschlossen, zog sich zurück und stürzte sich in die Arbeit. Seit einiger Zeit nimmt er wieder am Leben in Hogwarts teil, beobachtet die aktuellen Geschehnisse jedoch mit wachsender Besorgnis.


Heinrich von Nebelwald
Hauslehrer von Slytherin

Herkunft: Deutschland (Teutoburger Wald)
Geburtstag: 25.02.1948
Vorlieben: gute Biere
Abneigungen: keine Disziplin, Fisch (außer rohen), Süßspeisen
Beruf: freiberuflicher Fluchbrecher, Professor in Hogwarts


  Runenkunde

Heinrich ist ein deutscher Fluchbrecher. Als freiberuflicher Fluchbrecher hat er schon für die größeren europäischen Zaubererbanken, wie Gringots und die Nibelungenbank, aber auch für Privatpersonen gearbeitet. Heinrich erholt sich derzeit von einem Arbeitsunfall und hat sich zum Ziel gesetzt ein Buch zu schreiben, ob er je wieder in seinen alten Beruf zurückkehren kann ist derzeit ungewiss. Um einen Kopf wieder frei zu bekommen hat er die derzeit vakante Stelle für Runenkunde in Hogwarts angenommen. Auch wenn er eigentlich ein umgänglicher Typ und sein Fach nur eine AG ist besteht er trotzdem auf Disziplin. So besteht er auf Pünktlichkeit und das Aufstehen bei der Begrüßung. Heinrich neigt manchmal dazu zu dozieren, gerade in seinen Lieblings Fachgebieten Runenkunde, sowie alte Zauberei, und ist gern bereit interessierten Schülern Extrastunden zu erteilen.


Mary Wordsworth


Alter: Anfang 30
Herkunft: Oxford, England
Hobbies: Lesen, Schach, Reisen, Zahlen
Mag: Eulen, Ordnung, Disziplin, Zahlen
Mag nicht: Tintenkleckse auf Hausarbeiten, unkonzentrierte Schüler, keine Zahlen

 

Arithmantik

Mary Wordsworth ist nicht wirklich die Kommunikativste und so wissen auch eher wenige etwas über ihr Leben vor Hogwarts. Relativ bekannt ist lediglich, dass sie zu ihrer Schulzeit in Hogwarts im Haus Ravenclaw war. Sie ist eher streng und konservativ eingestellt. Für sie zählen vor allem Fakten, Zahlen und Logik. Unruhestifter im Unterricht werden ziemlich schnell vor die Tür gesetzt, um die anderen Schüler nicht beim Lernen zu stören. Sie stellt auch gerne klar, wie wichtig es ist, dass die Schüler so viel lernen wie möglich, um auf das spätere Leben vorbereitet zu sein.

Patricius Claudandus O´Fortunaelly
Hauslehrer von Hufflepuff


Geboren: 13.02.1933
Alter: 45
Herkunft: Corofin, Anneville - Irland
Status: ledig
Abstammung: Reinblütig
Anstellung als Professor: Seit 1960 (Hogwarts Schule für Hexerei & Zauberei)
Mag: Gute Unterhaltung, Opernmusik, Violinenmusik, seine Eule "Majestät", Geister und Überraschungen, was wahrlich nicht leicht ist
Mag nicht: Krank sein, Lügen, Waldwege und guten Tee


 

Wahrsagen

Professor O´Fortuna, wie er scherzhafterweise von einigen Kollegen genannt wird, ist das "Auge" des Wahrsagen-Turmzimmers von Hogwarts. Wann immer melodische Klänge eines Grammophons durch Hogwarts gleiten, kann man sicher sein, dass er seine Hände im Spiel hat. Sein ständiger Begleiter ist seine handliche Kristallkugel, ohne die er nur selten vor die Tür geht. Ob es daran liegt, nichts zu verpassen, oder einfach nur auf alles vorbereitet zu sein, man weiss es nicht. Seinen Tick bezeichnet er selbst als "Knowing by Going". Für ihn endet der Unterricht nicht einmal, wenn man schlafen geht. Selbst hier führt er seine Schüler durch Traumreisen und lässt sie die Bedeutung hinter dem gesehenen erahnen.


Rubeus Hagrid


 

Wildhüter
Ehemalige Lehrer

Devin Uí Néill



 

Verstorben im Jahr 1979
Auror a.D. Ehemaliger Lehrer für Verteidigung gegen die Dunklen Künste, ehemaliger Hauslehrer von Slytherin


Bei der Ausübung seiner Tätigkeiten, die Schüler zu beschützen, wurde er Opfer eines Hinterhaltes. Wir müssen diesen wackeren und guten Mann beklagen, der eine Jahr lang treu unserer Schule gedient hat.


Vaith Pride
Ehemaliger Lehrer für die Hausaufgabenbetreuung und den Duellierclub

Horace Slughorn
Ehemaliger Hauslehrer von Slytherin, Zaubertrankmeister

Aspen Mandolin
Ehemaliger Kräuterkundemeister

Aurelius Q. Wyrmwood
Ehemaliger Muggelkundelehrer

Und all die anderen, die im Dienste von Hogwarts standen, vielen Dank für eure gute Arbeit!