Das Lehrerkollegium

Uns ist natürlich bekannt, dass es in der Schule eine Vielzahl an Lehrern gibt, allerdings bespielen wir ja nur einen Teil der Schülerschaft - daher ist es auch nicht von Nöten ein riesiges Lehrerkollegium zusammen zu stellen. Somit sind hier nur die spielrelevanten Lehrer und sonstiges Schulpersonal gelistet.


Viatrix Sperantia Bones
Hauslehrerin der Adler
Schulleitung


Alter: geboren ca. 1907
Herkunft: Cornwall, England
Hobbies: Reisen, Bücher, Abenteuer, ihr Job - Verzeihung, Ex-Job.
Patronus: seit ca. 1955 ein Jaguar
Vorlieben: Nervenkitzel. Wenn es den gerade nicht gibt: guten Tee (mit Schuss!), heiße Schokolade (mit Schuss!), ein gutes Buch (mit Schuss!) kreatives Chaos bei einem Drink,...
Abneigungen: Ungehorsam, Faulheit, Leichtsinn, Ausreden, Naivität, Hauskatzen, Haustiere, Kinder, ...


 

Zauberkunst

"Viatrix Sperantia Bones? In Hogwarts!? Lehrerin? Ist das euer Ernst? Ich meine, niemand schwingt den Zauberstab so gekonnt wie sie, aber ich will ehrlich mit euch sein, irgendwie ist diese Frau irre. Nicht die giggelnde, verschrobene Art von Irre, eher dieses kühle, abgeklärte Irr sein. Ich dachte die wäre Aurorin? Naja, Dumbledore wird schon wissen, was er tut..."
Viatrix Sperantia Bones war vor ihrer Zeit als Lehrerin für Zauberkunst lange Zeit als Aurorin tätig, wurde jedoch vor einiger Zeit von ihrem Dienst als Aurorin "bis auf weiteres" suspendiert. Sie schweigt sich über die Gründe dafür aus und reagiert bei Nachfragen zu diesem Thema minimal cholerisch.
Sich mit ihren Schülern auseinanderzusetzen wird für Prof. Bones sicherlich eine weitere Herausforderung in ihrem ohnehin schon interessanten und aufregenden Leben sein, schließlich sieht sie in Kindern eher kleine, unfertige Erwachsene. Diese tragen zwar das Potential in sich, noch etwas anständiges aus sich zu machen, jedoch kann man dies nur durch Fördern, Fordern und Überfordern heraus kitzeln... wenn überhaupt irgendwas da ist in den hohlen Kindsköpfen.
Generell schätzt sie aber Neugierde und Wissensdurst bei ihren Schülern, sofern sie dabei nicht ihre Disziplin vergessen und Wohlüberlegt handeln, schließlich ist das Leben kein Knuddelmuff und "der Tod lauert an jeder Ecke". Vielleicht ist es ganz gut, dass Prof. McGonagall und Prof. Bones einander noch von alten Zeiten zu kennen scheinen und irgendwas muss Dumbledore ja im Schilde führen, wenn er dieser Frau auch gleich den Posten als Hauslehrerin der Adler überlassen hat.


Hector Navet

Geburtstag: 07.02.1949
Sternzeichen: Wassermann
Herkunft: Versaille, Paris, Frankreich
Blutstatus: unbekannt
Stand: ledig
Ausbildung: Beauxbatons
Beruf: Professor für Arithmantik, Zahlenmystik und Mathematik in Hogwarts
Hobbies: Fachlektüre, Kartenspiele
Vorlieben: Gute Mode, Gepflegtes Äußeres, Haltung, Disziplin, Klassik, Veilchen und Lavendel
Abneigungen: Lockere Krawatten, Kurze Röcke, Schmutzige Finger


 

Arithmantik

Prof. Hector Navet ist aus Frankreich nach England gezogen, um sein Lehrwerk "Les based de l'arithomancie" (Grundlagen der Arithmantik) ins Englische zu übersetzen. Der Lehrbetrieb ist für ihn eher notwendiges Übel, das er braucht, um sich finanziell über Wasser zu halten. Er verfolgt daher eine strenge, konservative Pädagogik nach alter Schule: Frontalunterricht, Diktate, Hausarbeiten und Züchtigung. Besonders streng ist er zu Schülern, die faul sind oder das Leben zu sehr auf die leichte Schulter nehmen.


Rhys D. ap Owain




 

Zaubertränke



Elixius Archibald Travers

Geburtsdatum: 16. Mai 1931 um 2:23 pm im Familiensitz der Travers
Blutstatus: Reinblut
Herkunft: Northampton, England, Vereinigtes Königreich
Sternzeichen: Stier im Mondzeichen des Schützen mit dem Aszendenten der Mondfrau
Patronus: Bloodhound
Zauberstab: Birke mit Einhornhaar, 13,5 Zoll, wenig flexibel
Begleiter: Unke namens "Caitlin"
derzeitige Anstellung: Professor im Fach "Verteidigung gegen die dunklen Künste" an der Schule
ehemalige Anstellungen: Chief-Inspector der Magischen Strafverfolgungspatrouille, Obliviator der Vergiss-Mich-Zentrale des Zaubereiministeriums; Ausbilder in der Abteilung der magischen Strafverfolgung, ehemaliges Mitglied des Zaubergamots
Hobbies: seiner Arbeit nachgehen, über seine ehemalige Arbeit reden, Waldspaziergänge (gerne im Mondlicht), Spiele der Chudley Cannons besuchen
Vorlieben: Kräutertee und Gebäck, alter Scotch oder ein Guiness, die "alten Wege", Zeit mit der Familie verbingen
Abneigungen: moderne Eigenarten der Muggelwelt, Undiszipliniertheit und Faulheit, unsittliches/schandhaftes Verhalten (insbesondere Lügen), Eulendreck

 

Verteidigung gegen die dunklen Künste

Prof. Elixius Travers ist Großvater und Inspector mit Herz und Seele. Das merkt man auch an seinem Unterricht, denn während auf jedem Tisch ein Tellerchen mit Gebäck und eine wohlduftende Kanne auf dem Lehrerplatz parat stehen, ist er stets darauf bedacht seinen Schülern das notwenige praktische Wissen an die Hand zu geben, um sich selbst, aber ohne Leichtsinn, gegen die dunklen Künste, schadhafte magische Tierwesen oder bösartige Muggelgewalt zu verteidigen. Er bemüht sich, trotz seines Wechsels zur Schule mitten im Lehrjahr, die ZAG- und UTZ-Jahrgänge für deren Prüfungen in seiner Freizeit akribisch auf deren Prüfungen vorzubereiten. Für die meisten seiner Schüler hat er ein offenes Ohr und er fördert und fordert seine begabtesten Schüler. Wenn jedoch die muggelstämmigen Schüler ihren Muggelaktivitäten nachgehen, legt sich ein Schatten auf das sonst fröhliche und hilfsbereite Gemüt, denn mit solchen "Eigenarten" der Muggelwelt möchte er am liebsten nichts zu tun haben.


Aloisia Burke


Alter: geboren am 01.01.1949
Herkunft: Cork, Irland
Beruf: Prof. für Kräuterkunde
Hobbies: Zeichnen, Stricken, Tanzen
Patronus: ein Pfau
Vorlieben: Rosen/ Blumen aller Art, ruhige Spaziergänge, italienisches Essen, Violinenklänge.
Abneigungen: Laute Musik, Winter( Kälte)

 

Kräuterkunde

Aloisia Burke ist eine sehr strenge Person die stark nach dem Prinzip "friss oder stirb" unterrichtet. Sie beginnt meist den Unterricht mit einer kurzen Wiederholung der letzten Stunde. Selbst war sie eine Schlange, damals zu ihrer Schulzeit. Unverkennbar hat die Frau in der Vergangenheit eine Konfrontation mit einem Drachen überstanden. Dieses Ereignis scheint sie schwer geprägt zu haben.


Felicio Artemius Burke-McKanzie


Geboren: 04.02.1942
Herkunft: Weymouth, England
Patronus: Exmoor Pony
Beruf: Professor für Pflege magischer Geschöpfe
Vorlieben: Schokofrösche, andere Süßigkeiten, Rosen, lange Schlafen Abneigungen: Knoblauch, vorlaute Schüler, Besenreiten
Hobbies: Erforschung der Porlocks, nichtmagische Musik der 40´er Jahre, Ballabende


  Pflege magischer Geschöpfe

Prof. McKanzie ist von den magischen Tierwesen überaus angetan. Kein Wunder, dass er sich in die Dienste der Schule stellte, nachdem er zwei Anstellungen im Ministerium beendete und sein Tierwarenfachgeschäft geschlossen werden musste. Er ist für seine gelegentliche Zerstreutheit bekannt, durch die schon das eine oder andere Dokument verlegt wurde. Nichtsdestotrotz ist er ein fairer Dozent und setzt sich gerne mit den Anliegen seiner Schüler auseinander.


Patric Nightingale


Alter: geboren am 12.04.1949
Herkunft: London, England
Beruf: Prof.Heilkunde
Hobbies: Reisen, Schach
Patronus: ein Reiher
Vorlieben:Kalligrafie lernen( nie zeit dazu), Absinth, nichtmagische Museen
Abneigungen: Gefassel von rein magischen Mitmenschen, bei alten Leuten zum Tee eingeladen zu sein

  Heilkunde und Medizin

Nach einer langen Reise durch die Welt ist er nun wieder in der Schule. Dies nun allerdings um sein Wissen, zum Thema Medizin, an die nächte Generation weiterzugeben. Im Unterricht fordert er dizipliniertes mitarbeiten von seinen Schülern... Als ehemaliger Dachs beweißt er nun, dass gerade die Sorge um andere, ein wichtiges Thema ist. Patric hat sowohl einen Doktortitel in der magischen sowie in der Nichtmagischen-Welt.


Ian McKanzie


Geboren: 25.12.1946
Herkunft: Ross-shire/Schottland
Patronus: Eriskay Pony
Beruf: Professor für Verwandlung
Haustiere: Drei Kniesel Barnabas, Merlin und Adelheid
Hobbies: Spaziergänge, Shows im Magischen Zirkus
Vorlieben: Schokofrösche, Mit seinem Cousin Pfeife rauchend bei einem guten Whisky auf der Terrasse den Sonnenuntergang genießen.
Abneigungen: Unehrlichkeit, Bertie Botts Bohnen
Ehemaliges Haus: Haus der Löwen

  Verwandlung

Prof. McKanzie, vorher Leiter der magischen Strafverfolgungspatrouille, wechselte seinen Beruf durch das Drängen seiner Verlobten Anna Simmons, sich in solchen Zeiten doch bitte einen sicheren Job zu suchen. Und wo ist es sicherer als auf Hogwarts. Prof. McKanzie mag Kinder, schließlich sind sie unsere Zukunft, allerdings stellt er sich im Umgang mit ihnen häufig etwas unbeholfen an. Schließlich ist er daran gewöhnt seine Abteilung zu führen und diese besteht aus Erwachsenen. Er möchte den Schülern so viel wie möglich über Verwandlung beibringen und auch seine Lebenserfahrung mit ihnen teilen, um sie bestmöglich für ihren weiteren Lebensweg vorzubereiten. Wer sich nicht ganz doof dabei anstellt, kann sich bei ihm bestimmt auch den einen oder anderen Tipp im Duellieren abholen. Er hat immer ein offenes Ohr, für Schüler, wie auch für Kollegen, und versucht immer für seine Schüler da zu sein. Ein Abteilungsleiter durch und durch der sich nun der neuen Herausforderung als Professor an Hogwarts stellt.


Caradoc McGregor


Herkunft: Glenorchy (Schottland)
Geburtstag: 07.08.1946
Familienstand: ledig (trägt aber die Verantwortung für seine jüngeren Geschwister)
Beruf: Professor für Geschichte der Zauberei, Farmer
Haustier: Keins in der Schule. Hochland-Kühe sind doch etwas groß zum Mitnehmen
Vorlieben: guter Whiskey und gute Bücher, Musik (insbesondere seine Gitarre), Besensport, reiten, wandern, Geschichten erzählen
Abneigungen: Ignoranz und Unehrlichkeit, blöde Witze über Schotten und ihre Kilts, dieses Katzengejaule aus Schweden das manche Leute Musik nennen.
Patronus: Bis 1979 ein Collie, seitdem ein Connemara-Pony


 

Geschichte der Zauberei

Caradoc McGregor ist ein recht umgänglicher Zeitgenosse, der den Schülern mit viel Geduld, Humor und Verständnis begegnet. Doch reizt man ihn zu sehr, meldet sich das schottische Temperament. Als ehemaliger Schüler des Hauses der Greifen, trägt er das Herz am rechten Fleck und hält mit seiner Meinung auch nicht hinterm Berg. Er beschäftigt sich sowohl mit magischer Geschichte als auch mit der Geschichte der Muggel und hält überhaupt nichts von elitärem Denken. Als Oberhaupt seiner großen Familie (sein Vater starb bereits früh), ist der Highlander etwas besonnener geworden. Er gab seinen langjährigen Traum Auror zu werden auf, und entschied sich für eine weniger risikoreiche Laufbahn. Eigentlich ein frölicher Mensch, der auch gern zu Scherzen aufgelegt ist, war er in den letzten Monaten eher verschlossen, zog sich zurück und stürzte sich in die Arbeit. Seit einiger Zeit nimmt er wieder am Leben in der Schule teil, beobachtet die aktuellen Geschehnisse jedoch mit wachsender Besorgnis.


Hal Steiner


Geburtstag: 04.03.1937
Herkunft: Montrose, Schottland
Patronus: Tiger
Beruf: ehem. Aurorenausbilder
Haustier: Eule Cid
Hobbies: Spaziergänge im Wald, Holzarbeiten
Vorlieben: Ein guter Feuerwhiskey
Abneigungen: Unachtsamkeit, Disziplinlosigkeit, Spitznamen, Strände
Ehemaliges Haus: Haus der Schlangen


  Unterstützung

Hal Steiner war Auror. Von seiner ersten Mission als Einsatzleiter kam allerdings nur er lebend zurück. Niemand weiß genau, wieso nur er überlebt hat und man sollte ihn besser nicht darauf ansprechen. Nach dem Vorfall zog er sich "freiwillig" aus dem aktiven Dienst zurück und unterrichtete seitdem angehende Auroren in einem abgelegenen Ausbildungscamp. Nach einem Vorfall mit dem Einsatzpsychologen Adelphos Nott wurde das ihm zugeschriebene Aurorenausbildungszentrum allerdings geschlossen. Seine alte Freundin aus Hogwarts und der Zeit als Auror, Viatrix Bones, neueingesetzte Schulleitung, lädt ihn daraufhin in ihre Schule ein. Er sieht es als Chance, den Kindern und somit der Zukunft des Landes etwas beizubringen und gleichzeitig seiner alten Freundin in schwierigen Zeiten den Rücken zu stärken.


Lucenzo de'Medici



Status: Verheiratet und hat fünf Kinder
Geboren: 24.03.1942
Herkunft: Venedig (Italien)
Patronus: Panther
Hobbies: Angeln, Reisen, Besensport
Vorlieben: alte Bauwerke und ihre Geschichten, guter Wein und Kaffee, geistreiche Unterhaltungen, Fan von Carlo Pedersoli (Bud Spencer)
Abneigungen: Käse, dumme Erwachsene, Pedophile, Wer was gegen seine Familie sagt
Haustier: ein magischer Waran (zu Hause in Venedig)
Beruf: Lehrmeister und Ausbilder für Kampfmagier und die Magiersoldaten des italienischen Ministeriums

 

Feldschererei

Jeder Mensch hat zwei Gesichter.... Lucenzo ist typisch Italiener, Temperamentvoll, Traditionsbewusst und Familienvater, aber auch Eigensinnig und manchmal emotional Kalt. Aber da ist noch mehr. Ein begabter Magier, der es versteht mit einfachen Dingen, Großes zu erreichen. Nach seiner Optik zu urteilen, würde man den Italiener in das Klischee eines Mafiosos stecken. Können Mafiosos überhaupt Lehrer sein? Und sind Mafiosos Kinderlieb? Aktuell ist Lucenzo de'Medici als Lehrkraft eingestellt und vertritt das Motto: "Diese Kinder sind die Generation, die unsere Welt gestalten werden, in der wir alle Leben. Und es liegt an uns, diese Richtig zu formen." Kann man verstehen, wie man möchte....

Patricius Claudandus O´Fortunaelly
Hauslehrer der Dachse


Geboren: 13.02.1933
Alter: 45
Herkunft: Corofin, Anneville - Irland
Status: ledig
Abstammung: rein magisch
Anstellung als Professor: Seit 1960 (Schule für Hexerei & Zauberei)
Vorlieben: Gute Unterhaltung, Opernmusik, Violinenmusik, seine Eule "Majestät", Geister und Überraschungen, was wahrlich nicht leicht ist, Waldwege und guten Tee
Abneigungen: Krank sein,Lügen


 

Wahrsagen

Professor O´Fortuna, wie er scherzhafterweise von einigen Kollegen genannt wird, ist das "Auge" des Wahrsagen-Turmzimmers der Schule. Wann immer melodische Klänge eines Grammophons durch die Burg gleiten, kann man sicher sein, dass er seine Hände im Spiel hat. Sein ständiger Begleiter ist seine handliche Kristallkugel, ohne die er nur selten vor die Tür geht. Ob es daran liegt, nichts zu verpassen, oder einfach nur auf alles vorbereitet zu sein, man weiss es nicht. Seinen Tick bezeichnet er selbst als "Knowing by Going". Für ihn endet der Unterricht nicht einmal, wenn man schlafen geht. Selbst hier führt er seine Schüler durch Traumreisen und lässt sie die Bedeutung hinter dem Gesehenen erahnen.


Rubeus Hagrid


 

Wildhüter
Ehemalige Lehrer

Heinrich von Nebelwald


Herkunft: Deutschland (Teutoburger Wald)
Geburtstag: 25.02.1948
Vorlieben: gute Biere
Abneigungen: keine Disziplin, Fisch (außer rohen), Süßspeisen
Beruf: freiberuflicher Fluchbrecher, Professor in Hogwarts


  Runenkunde

Heinrich ist ein deutscher Fluchbrecher. Als freiberuflicher Fluchbrecher hat er schon für die größeren europäischen Zaubererbanken, wie Gringots und die Nibelungenbank, aber auch für Privatpersonen gearbeitet. Heinrich erholt sich derzeit von einem Arbeitsunfall und hat sich zum Ziel gesetzt ein Buch zu schreiben, ob er je wieder in seinen alten Beruf zurückkehren kann ist derzeit ungewiss. Um einen Kopf wieder frei zu bekommen hat er die derzeit vakante Stelle für Runenkunde in Hogwarts angenommen. Auch wenn er eigentlich ein umgänglicher Typ und sein Fach nur eine AG ist besteht er trotzdem auf Disziplin. So besteht er auf Pünktlichkeit und das Aufstehen bei der Begrüßung. Heinrich neigt manchmal dazu zu dozieren, gerade in seinen Lieblings Fachgebieten Runenkunde, sowie alte Zauberei, und ist gern bereit interessierten Schülern Extrastunden zu erteilen.


Minerva McGonagall



 

Außer Dienst aufgrund eines Burn Outs und längerem Aufenthalt in St. Mungos.

Nach dem Tod von Dumbledore und der enormen Verantwortung über die Schüler und die Lehrer, konnte die arme alte Frau einfach nicht mehr und wurde daraufhin erst einmal ins St. Mungos Krankenhaus gebracht, um sich dort auszuruhen und neue Kräfte zu sammeln.
Albus Dumbledore



 

Verstorben im Jahre 1981 im großen Kampf mit den Anhängern des Dunklen.

Uns zuletzt bekannt als intelligenter, charismatischer und einmaliger Schulleiter. Familie und Freunde weinen an seinem Grab und werden ihn vermissen. Auch die Schule wird sich ändern, jetzt, nachdem er nicht mehr unter uns weilt. Es bleibt abzuwarten, was die Zukunft bringt, doch mit ihm geht ein großer Mann von dieser Welt.
Karol Lew Sapieha




 

Verstorben im Jahre 1981
Ehemaliger Lehrer für Arithmantik; ehemaliger Hauslehrer der Schlangen


Immer mit einem strengen Blick bewaffnet und einer scharfen Zunge gesegnet wurde dieser Mann Opfer eines Hinterhalts. Um die Schüler zu schützen, warf er sich in Kreuzfeuer und musste dafür mit seinem Leben bezahlen. Treu diente er der Schule und hat nicht einmal gezögert wenn es darum ging, die Schüler zu ordentlichen Erwachsenen zu erziehen. Wir beklagen hiermit einen mutigen und treuen Mann.

Raivo Tammsaare



 

Verraten und Verkauft!

Eingeschlichen hat er sich in die Lehrerschaft, benutzt hat er alle, mit seinem freundlichen Lächeln und seinem netten Blick. Seltsamerweise kam er nach der Exkursion in den Wald nicht wieder. Vermutlich wurde er zurück gerufen, wer weiß das schon...

Devin Uí Néill



 

Verstorben im Jahr 1979
Auror a.D. Ehemaliger Lehrer für Verteidigung gegen die Dunklen Künste, ehemaliger Hauslehrer der Schlangen


Bei der Ausübung seiner Tätigkeiten, die Schüler zu beschützen, wurde er Opfer eines Hinterhaltes. Wir müssen diesen wackeren und guten Mann beklagen, der eine Jahr lang treu unserer Schule gedient hat.


Vaith Pride
Ehemaliger Lehrer für die Hausaufgabenbetreuung und den Duellierclub

Horace Slughorn
Ehemaliger Hauslehrer der Schlangen, Zaubertrankmeister

Aspen Mandolin
Ehemaliger Kräuterkundemeister

Aurelius Q. Wyrmwood
Ehemaliger Muggelkundelehrer

Und all die anderen, die im Dienste der Schule standen, vielen Dank für eure gute Arbeit!